Militärischer Konflikt
Türkei will Gaza-Flotte mit Kriegsschiffen eskortieren

Die Spannungen zwischen der Türkei und Israel wachsen. Ministerpräsident Tayyip Erdogan will Hilfslieferungen in den Gaza-Streifen künftig von türkischen Kriegsschiffen begleiten lassen. Ein offener Konflikt droht.
  • 21

KairoDie Türkei will Hilfslieferungen aus dem eigenen Land in den abgeriegelten Gazastreifen mit Kriegsschiffen eskortieren. Das kündigte Ministerpräsident Tayyip Erdogan laut dem TV-Sender Al Dschasira am Donnerstag an. Zudem habe sein Land Schritte unternommen, um eine einseitige Ausbeutung natürlicher Ressourcen durch Israel im östlichen Mittelmeer zu unterbinden. 

Hintergrund des Streites zwischen Israel und der Türkei ist ein Einsatz der israelischen Armee im vergangenen Jahr, bei dem neun türkische Aktivisten getötet wurden. Sie wollten die Seeblockade gegen den Gazastreifen durchbrechen. Die Türkei kappte unlängst Rüstungskontakte und wies den israelischen Botschafter aus. 

Der Streit flammte erneut auf, als ein UN-Bericht Israel beim Angriff auf das Schiff unverhältnismäßige Gewalt vorwarf. Die Seeblockade wurde allerdings als rechtmäßig bezeichnet. Israel lehnt eine Entschuldigung für den Einsatz ebenso ab wie die türkische Forderung, die Angehörigen der Opfer finanziell zu entschädigen. Israel begründet die Blockade damit, es wolle den Waffenschmuggel in das Palästinensergebiet verhindern.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Militärischer Konflikt: Türkei will Gaza-Flotte mit Kriegsschiffen eskortieren"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wie lange weiß Erdogan von den Gas-Vorkommen vor Israel? Einfluss in Gaza könnte einen Zugriff aufs Gas bedeuten. Die Menschen in Gaza sind der Türkei mutmaßlich egal. Insofern folgt die Türkei ihrem Bündnisparter USA...

    Hier eine kurze Ereignisübersicht. Alles Zufall?

    01.01.2009 Turkey's attitude toward Israel is changing, Quelle: haaretz.com

    16.01.2009 Türkei fordert Ausschluss Israels aus UNO für Dauer des Gaza-Krieges, Quelle: radio-utopie.de/

    21.01.2009 Gasfund vor der Küste Israels, Quelle: handelsblatt.com

    29.04.2009 Türkei umwirbt Israels Gegner in Syrien und im Libanon, Quelle: welt.de

    31.05.2010 Attacke auf Gaza-Hilfskonvoi, Quelle: spiegel.de

  • Genau das was das Judenvolk für immer und ewig verhindern wollte, wird durch das Verhalten der israelischen Regierung dem palestinensischen Volk gegenüber, geschürt, mehr denn je.
    Wie oft schon in der Geschichte, stand das jüdische Volk mit dem Rücken zur Wand? zu oft ! Nur gelernt hat es anscheinend nicht all zu viel. Was den Juden geschah, fügen sie nun den Palästinensern zu.
    Das wird und kann nicht gut gehen. Man kann nicht immer nur schlagen und wenn man eine abkriegt schreit man die halbe Welt zusammen, denn diese hört nicht mehr hin!

  • Israel und Türkei sind Staatsterroristische Gebilde. Was Israel die Palestinenser sind Kurden und Armenier den Türken. Es gibt keinen Grund nur extrem einseitig zu entgleisen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%