Militärs dementieren
Syrien meldet Beschuss durch israelische Kampfjets

Israelische Kampfflugzeuge haben nach einem amtlichen syrischen Agenturbericht Ziele in dem Nachbarland bombardiert. Israelische Militärvertreter wiesen die Berichte zurück. „Der Vorfall hat sich niemals ereignet“, sagte ein nicht namentlich genannter Armeesprecher am Donnerstag dem Radiosender Israel.

HB DAMASKUS/JERUSALEM. Zuvor hatte es geheißen, israelische Flugzeuge hätten in der Nacht den syrischen Luftraum verletzt. Dabei sei die syrische Flugabwehr aktiviert worden und habe auf die Flugzeuge gefeuert. Die Agentur meldete nicht, welche Ziele angegriffen worden seien. Das Land behalte sich aber das Recht vor zu reagieren, hieß es. Israel wollte zu der Meldung zunächst nicht offiziell Stellung nehmen.

Augenzeugen berichteten, sie hätten nahe der syrisch-türkischen Grenze, rund 160 Kilometer nördlich der Stadt Rakka, mindestens fünf Flugzeuge gehört. Die Maschinen seien dann in südlicher Richtung weitergeflogen.

Israel hat das Nachbarland häufig davor gewarnt, extremistische Palästinensergruppen und die libanesische Hisbollah zu unterstützen. Zuletzt hatte Syrien eigenen Angaben zufolge 2006 auf israelische Kampfflugzeuge geschossen, nachdem diese den Sommersitz von Präsident Baschar al-Assad überflogen hatten. Israel hatte die Flüge damals damit begründet, dass Syrien auf diese Weise dazu aufgefordert werden sollte, die radikal-islamische Hamas nicht weiter zu unterstützen. Die Hamas hatte zuvor einen israelischen Soldaten entführt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%