Militärs favorisieren "dual use" Ausbildung
Pentagon plant Szenarien bei Terrorangriff

Das amerikanische Militär hat erstmals Kriegspläne für den Fall eines Terrorangriffs auf die USA erarbeitet. Wie die „Washington Post“ gestern berichtete, geht das geheime Papier von 15 möglichen Szenarien aus.

bac HB WASHINGTON. Die Gefahrenstufen reichten von „hoch“ – etwa bei einer Attacke durch Biowaffen oder der Zündung eines atomaren Sprengkörpers – bis „niedrig“. Das US-Verteidigungsministerium sei auf mehrere Anschläge gleichzeitig vorbereitet, hieß es weiter. Pro Einsatz stünden schnelle Eingreiftruppen bis zu einer Stärke von je 3000 Soldaten zur Verfügung. Die Pläne seien im Hauptkommando Nord in Colorado Springs entwickelt worden und würden bald Verteidigungsminister Donald Rumsfeld zur Prüfung vorgelegt.

Die neuen Kriegs-Szenarien markieren eine Wende im Selbstverständnis des Pentagons: Bislang waren US-Generäle zurückhaltend mit Blick auf Einsätze im Inland, die zudem laut Gesetz nur begrenzt möglich sind. Das Verteidigungsministerium betont daher, dass US-Truppen die lokalen Polizei- und Feuerwehrkräfte im Krisenfall eher unterstützen würden. Bei hohen Verlusten nach Anschlägen sei es allerdings wahrscheinlich, dass das Militär die Führungsrolle übernähme. „Sollte es zu Angriffen mit biologischen, chemischen oder nuklearen Waffen in einem der 50 Bundesstaaten kommen, ist das Pentagon unter den acht beteiligten Bundeseinrichtungen am besten für die Koordination geeignet“, sagte Admiral Timothy Keating, der Chef des Hauptkommandos Nord.

Das Verteidigungsministerium hat es abgelehnt, spezielle Einheiten für den Einsatz im Inland zu trainieren. Die Militärs favorisieren eine „dual-use“-Ausbildung, die sowohl Missionen in den USA wie in Übersee vorsieht. Dabei komme vor allem die Nationalgarde in Betracht, hieß es. Die Nationalgardisten, die in der Vergangenheit häufig zur Bekämpfung von Naturkatastrophen in den Bundesstaaten eingesetzt worden waren, hatten in letzter Zeit zunehmend den Marschbefehl für den Irak erhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%