Militanter Führer in Gaza getötet
Hamas erklärt Waffenruhe für beendet

Die radikale Palästinenserorganisation Hamas hat am Donnerstag die sieben Wochen alte Waffenruhe mit Israel für beendet erklärt. Hamas-Sprecher Ismail Hania begründete den Schritt mit der Liquidierung des militanten Hamas-Führers Ismail Abu Schanab durch israelische Kampfhubschrauber am Mittag im Zentrum Gazas.

HB/dpa GAZA. Israelische Kampfhubschrauber haben am Donnerstagmittag im Zentrum von Gaza den militanten Hamas-Führer Ismail Abu Schanab bei einem gezielten Angriff getötet. Nach Augenzeugenberichten feuerten die Hubschrauber mindestens drei Raketen auf das Auto Schanabs ab und töteten ihn und seine beiden Leibwächter.

Das Auto des Extremistenführers wurde völlig zerstört. Augenzeugen sahen, wie die zum Teil zerfetzten Körper der Getöteten aus dem ausgebrannten Wrack entfernt wurden.

Die israelische Regierung hatte am Mittwochabend beschlossen, die gezielten Angriffe auf militante Palästinenser wieder aufzunehmen. Dies folgte dem blutigen Selbstmordanschlag in Jerusalem am Dienstagabend, bei dem 20 Israelis, darunter viele Kinder, getötet worden waren. Inzwischen hat auch die Palästinensische Autonomiebehörde den Extremistengruppen Hamas und Islamischer Dschihad den Kampf angesagt. Beide hatten sich zu dem Anschlag bekannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%