Miller lehnt Rücktrittsgesuch ab
Polnischer Außenminister will aufgeben

Der polnische Außenminister Wlodzimierz Cimoszewicz hat vier Wochen vor dem EU-Beitritt seines Landes überraschend seinen Rücktritt angeboten.

HB WARSCHAU. Cimoszewicz sagte Reportern in Warschau, er stelle sein Amt aus Protest gegen die Veröffentlichung von geheimen Dokumenten aus dem Außenministerium durch ein Satire-Magazin zur Verfügung. Die Zeitschrift „NIE“ hatte Computerfestplatten mit Daten aus dem Außenministerium erhalten und streng vertrauliche Informationen aus dem Ministerium sowie interne E-Mails von Mitarbeitern veröffentlicht. Der scheidende Ministerpräsident Leszek Miller nahm das Rücktrittsgesuch jedoch nicht an.

Miller hatte erst am 26. März seinen Rücktritt für den 2. Mai, einen Tag nach dem EU-Beitritt Polens, angekündigt. Der polnische Staatspräsident Aleksander Kwasniewski hat den ehemaligen Finanzminister Marek Belka als Nachfolger empfohlen. In Warschau geht man davon aus, dass Cimoszewicz auch in einer neuen Regierungsmannschaft Außenminister bleiben wird. Cimoszewicz spielt bei den Verhandlungen um die EU-Verfassung eine wichtige Rolle.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%