Milliardenschwere Notkredite
Russland greift Finanzbranche unter die Arme

Einen Tag nach dem bisher schwersten Börsencrash in Russland, hilft die Regierung der angeschlagenen Finanzbranche des Landes mit milliardenschweren Notfallkrediten aus. Der Staat stellt den Banken kurzfristig knapp 950 Mrd. Rubel (27 Mrd. Euro) zur Verfügung. Die Anleger in Moskau konnte das nicht dauerhaft beruhigen.

HB MOSKAU. Diese Maßnahme soll die Kreditklemme aufweichen, wie Präsident Dmitri Medwedew am Dienstag nach einem Krisentreffen mit Bankenvertretern ankündigte. Die Moskauer Börse reagierte zunächst mit einem Kurssprung, gab die Gewinne dann teilweise aber wieder ab.

Medwedew forderte zudem rasche internationale Maßnahmen, um die „großflächige Finanzkrise“ zu bewältigen. Er kündigte an, sich am Mittwoch auf einer Wirtschaftskonferenz im französischen Evian bei EU-Vertretern wie Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy und Luxemburgs Ministerpräsident und Eurogruppen-Chef Jean-Claude Juncker für einen gemeinsamen Finanzschutzschirm starkzumachen.

Allein bis zu rund 14 Mrd. Euro der Finanzhilfen soll die größte Bank des Landes, die staatliche Sberbank, erhalten. Der Branchenzweite VTB soll etwa 5,6 Mrd. Euro bekommen und der Rest auf kleinere Institute verteilt werden. Eine Abkühlung des russischen Wachstums könne die Regierung zwar nicht verhindern, aber zumindest könne sie den Abschwung lindern, sagte Vize-Wirtschaftsminister Adrej Klepatsch.

An der Moskauer Börse legte der in Dollar abgerechnete RTS-Index zunächst rund vier Prozent zu, ehe er sich bei Plus 1,3 Prozent einpendelte. Der in Rubel abgerechnete und schwankungsanfälligere Micex gewann zeitweise über fünf Prozent und lag später nur noch 0,6 Prozent im Plus. Am Montag hatte die russische Börse den größten Einbruch in ihrer 13-jährigen Geschichte erlebt. Die Anleger gerieten aus Angst vor den Folgen der internationalen Finanzkrise in Panik und ließen den RTS um über 19 Prozent einbrechen. Der Micex rutschte um mehr als 18 Prozent ab.

Seite 1:

Russland greift Finanzbranche unter die Arme

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%