Milliardenschwere Unterstützung geplant
US-Senat will Montag über Hilfspaket für Autoindustrie beraten

Der US-Senat wird nach Angaben seines demokratischen Mehrheitsführers Harry Reid am Montag über das geplante 25 Mrd. Dollar schwere Hilfsprogramm für die Autoindustrie beraten.

HB WASHINGTON. Auch hoffe er Anfang der Woche auf erste Abstimmungen über das Paket, obwohl die Unterstützung der Republikaner in der Kammer noch nicht sicher sei, sagte Reid am Freitag.

Die angeschlagenen US-Autogiganten General Motors, Ford und Chrysler versuchen derzeit Staatshilfen an Land zu ziehen. Dazu laufen Verhandlungen der Hersteller mit der demokratischen Kongressmehrheit und der noch amtierenden republikanischen Regierung über einen Zweistufenplan.

Demnach soll die Regierung Notfallkredite über 25 Mrd. Dollar direkt an die Unternehmen auszahlen. Zudem könnten weitere 25 Mrd. Dollar für einen Pensionsfonds der Autogewerkschaft UAW bereitgestellt werden, um den Unternehmen Finanzmittel für das operative Geschäft freizusetzen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%