Mindestens eine Person verletzt
Explosion erschüttert Beirut

HB BEIRUT. Das Zentrum der libanesischen Hauptstadt Beirut ist am Freitagabend von einer Bombenexplosion erschüttert worden. Die Explosion in einem belebten Christenviertel ereignete sich nur Stunden nach der Abreise von US-Außenministerin Condoleezza Rice, die am Freitag überraschend aus Israel kommend zu Gesprächen in Libanon eingetroffen war, berichtete der US-Nachrichtensender CNN.

Der Sprengsatz explodierte nach ersten Berichten unter einem Auto auf einem Parkplatz nahe einer geschäftigen Straße, in der sich viele Bars und Restaurants befinden, teilte die Polizei mit. Nach diesen ersten offiziellen Angaben wurde eine Person verletzt. Erste Medienberichte über einen Toten und mehrere Verletzte bestätigten sich nicht. In Fernsehbildern waren zahlreiche Soldaten zu sehen, die um ein Autowrack standen.

US-Außenministerin Rice hatte in Libanon Gespräche mit der neuen politischen Führung geführt. Zuvor hatte sie am Grab des im Februar ermordeten früheren Ministerpräsidenten Rafik Hariri einen Kranz niedergelegt. Seit dem Anschlag auf Hariri hatte es mehrere andere Bombenanschläge vor allem auf antisyrische Politiker gegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%