Mindestens vier Menschen getötet
Bombenexplosionen vor Nato-Gipfel in Türkei

Bei einer schweren Bombenexplosion in der größten türkischen Stadt Istanbul, wo kommende Woche ein Nato-Gipfeltreffen stattfindet, sind am Donnerstag mindestens vier Menschen getötet worden.

HB ISTANBUL. Nur wenige Stunden zuvor war in Ankara ein Sprengsatz vor dem Hilton-Hotel detoniert, in dem US-Präsident George W. Bush von Samstag auf Sonntag bei seinem Besuch der türkischen Hauptstadt wohnen soll. Dabei wurden drei Menschen verletzt, darunter zwei Polizisten. Bush wird nach Angaben des Präsidialamtes trotz der Explosionen seine Reisepläne nicht ändern.

In Istanbul explodierte die Bombe Augenzeugen zufolge in einem Bus vor einem Krankenhaus mitten in einem Wohnviertel. Mindestens zehn Menschen wurden dabei verletzt, einer schwer. Ab Montag werden in der Hafenmetropole die Staats- und Regierungschefs der Nato bei einem zweitägigen Treffen vor allem über die Sicherheitslage im Irak beraten. Der türkische Außenminister Abdullah Gül sagte nach der ersten Explosion in Ankara, die Türkei sei sicher, und auch der Bush-Besuch werde wie geplant verlaufen. Nato-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer äußerte sich ebenfalls zufrieden über die Sicherheitsvorkehrungen der Türkei vor dem Gipfel.

Der Gouverneur der 10-Millionen-Metropole Istanbul, Muammer Güler, bestätigte, drei Menschen seien bei der Detonation in dem Bus getötet worden. Es sei aber kein Anschlag gewesen. „Der Bus war nicht das Ziel, die Bombe wurde offenbar nur von einer Stelle zu einem anderen transportiert.“ Er vermute die radikale marxistische Gruppe, die sich auch zu dem Anschlag in Ankara bekannte, hinter der Tat.

Seite 1:

Bombenexplosionen vor Nato-Gipfel in Türkei

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%