Minimaler Kündigungsschutz wichtig

Juncker für Mindestlöhne in gesamter EU

Der luxemburgische Premierminister Jean-Claude Juncker hält die Festlegung von Mindestlöhnen in allen Ländern der Europäischen Union (EU) für sinnvoll.
Luxemburgs Ministerpräsident und Finanzminister Jean-Claude Juncker fordert Mindestlöhne in der gesamten EU. FOTO: dpa Quelle: dpa

Luxemburgs Ministerpräsident und Finanzminister Jean-Claude Juncker fordert Mindestlöhne in der gesamten EU. FOTO: dpa

(Foto: dpa)

HB SAARBRÜCKEN. 15 EU-Mitgliedsstaaten hätten Mindestlöhne, sagte Juncker am Samstag auf dem Katholikentag in Saarbrücken. „Ich kann nicht erkennen, warum wir das nicht zu einem europäischen Prinzip machen sollten.“ Mindestlöhne sollten nach Junckers Ansicht zu einem „Mindestsockel“ an Arbeitnehmerrechten gehören. Auch ein „minimaler Kündigungsschutz“ müsse festgelegt werden. Europa müsse wieder näher an die Anliegen der Menschen heranrücken, sagte Juncker. „Europa muss auch wieder das Europa der kleinen Leute werden, sonst geht es schief.“

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%