Minister hält Allianz für nicht mehr ausreichend
Sarkozy hält deutsch-französische Partnerschaft für nicht mehr zeitgemäß

Frankreichs Innenminister Nicolas Sarkozy hat die deutsch-französischen Partnerschaft als nicht mehr zeitgemäß bezeichnet und ein Kern von fünf bis sechs Ländern als neue europäische Führungsriege vorgeschlagen.

HB PARIS. „In einem Europa mit sechs Mitgliedern war die Achse offensichtlich französisch-deutsch“, sagte Sarkozy am Dienstag in einem Interview des Radiosenders „Europe 1“. Mittlerweile sei diese Allianz aber nicht mehr ausreichend. Ein derzeit unter seinem Vorsitz gehaltenes Treffen der Innenminister aus Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Italien und Spanien bezeichnete er als ein mögliches Modell für die Zukunft. „Ein Europa der 25 braucht einen Motor mit anfangs fünf und möglicherweise, mit Polen, sechs Ländern.“

Mit seinen Äußerungen bezog Sarkozy Stellung gegen Frankreichs Präsidenten Jacques Chirac und Ministerpräsident Dominique de Villepin, die für eine enge Partnerschaft mit Deutschland plädieren. Beide Politiker sind potenzielle Rivalen Sarkozys bei der Präsidentenwahl im Jahr 2007. In Deutschland hatte sich die CDU-Kanzlerkandidatin Angela Merkel bereits ähnlich geäußert und Bundeskanzler Gerhard Schröder für seine Fokussierung auf die bilateralen Beziehungen zu Frankreich kritisiert. Sarkozy und Merkel sind zudem beide gegen eine EU-Mitgliedschaft der Türkei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%