Ministerpräsident will Amt das Wirtschaftsministers nur wenige Tage ausübern
Berlusconi lenkt ein

Silvio Berlusconi reagiert auf die wachsende Kritik seiner Koalitionspartnerwill und will nur noch für kurze Zeit das Amt des Finanz- und Wirtschaftsministers bekleiden.

HB ROM: Er werde diese Position nur „einige Tage“ innehaben, sagte Berlusconi heute bei der Jahreskonferenz der Rechnungsbehörde in Rom. Mit dieser Klarstellung reagierte er offenbar auf die wachsende Kritik innerhalb seiner Mitte-Rechts-Koalition an seiner Machtbündelung.

Nach dem Rücktritt von Giulio Tremonti hatte er das Amt am Wochenende übernommen. Zeitungen hatten den Ministerpräsidenten am Dienstag mit den Worten zitiert, er wolle bis zum Jahresende Wirtschaftsminister bleiben. Dies löste bei den Koalitionspartnern Nationale Allianz (AN) und der christdemokratischen UDC Verärgerung aus. Die UDC hat sogar einen Ausstieg aus dem Regierungsbündnis angedroht.

Als Finanz- und Wirtschaftsminister ist Berlusconi unter anderem für die Kontrolle des staatlichen Fernsehunternehmens Rai zuständig. Berlusconi, reichster Mann und größter Medienunternehmer Italiens, besitzt mit der Mediaset-Gruppe den größten Konkurrenten der Rai.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%