Mit Bild und Fingerabdruck
EU will Foto-Visa schneller einführen

Visa für die Einreise in die Europäische Union sollen ab 2005 mit Lichtbildern ausgestattet sein. Diese kürzere Frist hatte Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) wiederholt vorgeschlagen. Die EU-Kommission folgte nun dieser Linie.

HB BRÜSSEL. Bisher hatten die EU-Staaten geplant, die einheitlichen Visa und anderen Aufenthaltstitel im Jahr 2007 einzuführen. Die Visa sollen - wie andere Ausweisdokumente später auch - ein Porträtfoto und einen Fingerabdruck enthalten.

Foto und Fingerabdruck werden nach Einschätzung von Fachleuten die Fälschungssicherheit der Einreisepapiere erhöhen. Mit dem Fingerabdruck soll ein rascher Abgleich mit Datenbanken möglich sein. Schily begrüßte in einer Stellungnahme in Berlin ausdrücklich die Entscheidung. „Das ist ein großer Schritt nach vorn. Ich hoffe, dass auf Basis der Vorschläge der EU-Kommission, die den Vorschlägen Deutschlands entsprechen, beim nächsten Rat der Justiz- und Innenminister Entscheidungen getroffen werden.“

Die Staats- und Regierungschefs der EU-Staaten hatten bei ihrem Gipfeltreffen von Thessaloniki im Juni 2003 harmonisierte Lösungen für Dokumente für Staatsangehörige von Drittländern, Pässe für EU- Bürger und Datenbanken wie das gemeinsame Visa-Informationssystem und das Schengen-Informationssystem gefordert. In diesen Datenbanken werden Angaben über Grenzübertritte und die Vergabe von Visa für die Staaten des Schengen-Abkommens gesammelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%