Mitte-Links-Regierung: Regierungskoalition in Dänemark zerbrochen

Mitte-Links-Regierung
Regierungskoalition in Dänemark zerbrochen

In Dänemark ziehen sich die Sozialisten aus dem Kabinett zurück: Seit Wochen hat die Regierungskoalition um den Einstieg von Goldman Sachs bei dem Energieunternehmen Dong gestritten, jetzt ist sie auseinander gebrochen.
  • 0

KopenhagenIn Dänemark ist die Mitte-Links-Regierung am Donnerstag nach dem Rückzug der Sozialistischen Volkspartei auseinander gebrochen. Grund für den Rückzug ist der Streit um den Verkauf von Anteilen des staatlichen Energiekonzerns Dong an die US-Investmentbank Goldman Sachs, wie die Vorsitzende der Partei und Ministerin für Soziales und Integration, Annette Vilhemsen, bei einer Pressekonferenz sagte. Sie verkündete zugleich ihren Verzicht auf beide Posten.

Die Mitte-Links-Regierung von Ministerpräsidentin Helle Thorning-Schmidt ist seit September 2011 im Amt. Die Minderheitsregierung wird angeführt von Thorning-Schmidts Sozialdemokraten, zudem gehörten ihr bisher die Sozialisten und die Sozialliberalen an. Die Koalition war im Parlament auf die Unterstützung der Rot-Grünen angewiesen. Um den Einstieg von Goldman Sachs bei dem Energieunternehmen Dong wurde seit Wochen gestritten.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Mitte-Links-Regierung: Regierungskoalition in Dänemark zerbrochen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%