Mohammed-Affäre
Dänische Muslime missbrauchten Jux-Bild

Eine muslimische Gruppe aus Dänemark gerät wegen eines Jux-Fotos in arge Erklärungsnot: Die Aktivisten verkauften der Öffentlichkeit fälschlicherweise das Bild eines Mannes mit angesteckten Schweineohren und aufgesetzter Schweinenase als Beleidigung des Islam - und verletzten obendrein die Rechte der Nachrichtenagentur AP.

HB KOPENHAGEN. AP erklärte am Donnerstag, das Bild zeige den Teilnehmer einer Landwirtschaftsmesse in Südfrankreich im Sommer 2005. Nach Erkenntnissen dänischer Medien handelt es sich um den französischen Automechaniker und Hobbykomiker Jacques Marrot. Er habe sich von AP bei einer Jux-Meisterschaft im Schweinequieken in Trie-sur-Baise ablichten lassen.

Eine Schwarz-Weiß-Kopie des Fotos war in einer Broschüre abgedruckt, die eine Delegation dänischer Muslime im Dezember und Januar nach Syrien, Ägypten, in den Libanon und die Türkei mitnahm. Das Heft sollte nach Angabe eines Sprechers der Gruppe, Ahmed Akkari, Beispiele für anti-muslimische Veröffentlichungen in Europa zeigen.

In der Broschüre seien auch zwölf Mohammed-Karikaturen enthalten gewesen, die die dänische Zeitung „Jyllands-Posten“ veröffentlicht hatte und an denen sich die jüngsten Unruhen entzündeten. Die Kopie des AP-Bildes sei der Gruppe in anonymen Drohbriefen im vergangenen Jahr zugeschickt worden, sagte Akkari. Ihm selbst sei der Ursprung des Fotos nicht bekannt gewesen. AP-Sprecher Jack Stokes sagte, das Bild sei völlig aus dem Zusammenhang gerissen und ohne Erlaubnis abgedruckt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%