Nach Ablauf des Versöhnungsangebotes
El-Kaida bekennt sich zu Türkei-Anschlägen

Zu den Bombenanschlägen in Istanbul mit zwei Toten und elf Verletzten haben sich nach einem Bericht von CNN-Türk die Abu-Hafs-el-Masri-Brigaden bekannt.

HB ISTANBUL. Auf einer islamistischen Internetseite drohe die dem Terrornetzwerk El Kaida zugerechnete Gruppe mit weiteren Anschlägen in Europa, meldete der türkische Nachrichtensender am Dienstag.

Die Ereignisse in Istanbul seien der erste größere Angriff gegen europäische Länder nach Ablauf des „Versöhnungsangebots“ von Osama bin Laden. Dieser hatte Mitte April angeboten, dass El Kaida alle Operationen in Europa einstellen werde, wenn die Europäer innerhalb von drei Monaten ihre Soldaten aus Afghanistan und dem Irak abziehen.

Die Abu-Hafs-el-Masri-Brigaden hatten sich zu den Bombenanschlägen auf Züge in Madrid bekannt, bei denen am 11. März 191 Menschen getötet wurden. Abu Hafs el Masri ist der Kampfname des von US-Truppen 2001 in Afghanistan getöteten Militärchefs von El Kaida, Mohammed Atef.

Seite 1:

El-Kaida bekennt sich zu Türkei-Anschlägen

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%