Nach Atomtest : Nordkorea veröffentlicht neues Hass-Video gegen USA

Nach Atomtest
Nordkorea veröffentlicht neues Hass-Video gegen USA

Der Konflikt in Korea wird schärfer. Nach seinem Atomtest hat Nordkorea ein Propaganda-Video gegen die USA ins Internet gestellt. Präsident Obama verbrennt darin in den Flammen einer Atombombenexplosion.
  • 6

SeoulNordkorea schlachtet seinen jüngsten Atomtest nach Kräften propagandistisch aus. Ein bizarres Internet-Drohvideo gegen die USA zeigt US-Präsident Barack Obama und amerikanische Soldaten hinter lodernden Flammen, der kurze Film endet mit der Simulation einer unterirdischen Atombombenexplosion. Das Machwerk wurde am Sonntag von der nordkoreanischen Propaganda-Website Uriminzokkiri auf die Internet-Videoplattform YouTube hochgeladen. Die an dem weltweit kritisierten Atomtest beteiligten Fachkräfte und Funktionäre ließ die Führung in Pjöngjang am Mittwoch als Helden feiern.

Auf dem Weg in die Hauptstadt seien die Wissenschaftler, Techniker, Arbeiter, Soldaten-Bauarbeiter und Beamten enthusiastisch von den Bürgern begrüßt worden, berichteten die staatlichen Medien des kommunistischen Landes. Mit Blumen hätten die Menschen auf einer Strecke von mehreren Kilometern gestanden, „Willkommen“ und „Glückwunsch“ gerufen.

Nach Ansicht von Beobachtern soll die Propaganda unter anderem die Stellung des jungen Machthabers Kim Jong Un stärken. Der Test sei das Resultat von Kims „eisernem Glauben und Willen“, hieß es bei der nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA. Es sei nicht falsch zu sagen, dass Nordkorea durch die feindselige Politik der USA „die stärkste Militärmacht geworden ist“, heißt es in einem Text, der das neue antiamerikanische Video begleitet. „Insofern kann gesagt werden, dank der USA haben wir den Atomtest unternommen.“

Erst vor kurzem war ein Video von Uriminzokkiri auf YouTube hochgeladen worden, das eine New York ähnelnde Stadt nach einem Raketenangriff in Flammen zeigt. In dem Film wurden Sequenzen aus einem US-Computerspiel benutzt. Weil damit gegen Urheberrechte verstoßen wurde, musste Uriminzokkiri das Video entfernen. In dem neuen Video ist die Themenmusik eines Online-Abenteuerrollenspiels aus den USA zu hören.

Nordkorea hatte am 12. Februar unter Verstoß gegen UN-Resolutionen seinen dritten unterirdischen Atomtest - nach 2006 und 2009 - unternommen. Im UN-Sicherheitsrat wird derzeit über neue Strafen für das kommunistische Land beraten.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nach Atomtest : Nordkorea veröffentlicht neues Hass-Video gegen USA"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Es ist doch völlig egal was Nordkorea veranstaltet. Solange Südkorea, wie bisher, darauf gelassen reagiert, wird nichts passieren. Der dicke Kim steht anscheinend etwas unter Druck und versucht sich das Militär loyal zu halten.

  • Wenn sich mehrere Leute in einem Raum befinden aus dem kein Entrinnen möglich ist, die sich womöglich hassen, wird normalerweise keiner seine Handgranate zünden, weil er sich damit selbst töten würde. Wenn man von einem der Anwesenden weiß, der schon gedroht hat, dass ihm das eigene Leben nichts wert ist, oder es für ihn eine Ehre ist, beim Töten von Feinden selbst umzukommen, so sind alle anderen "Vernünftigen" gut beraten, diesen gefährlichen Aggressor schnellst möglich zu eleminieren, damit nichts passiert, was alle vernichtet. Genau das ist die einzige Lösung bei fanatischen Diktatoren, Politikern, Religiösen... leider - aber es muss sein, auch um unschuldige Völker zu befreien. Wer etwas anders behauptet, informiere sich bitte zunächst über Fanatismus.

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte achten Sie auf unsere Netiquette: „Nicht persönlich werden“ http://www.handelsblatt.com/netiquette

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%