Nach Beschlagnahme
Iran gibt Containerschiff wieder frei

Das Containerschiff der Reederei Maersk ist frei. Der Iran hatte das Schiff vergangene Woche aufgebracht. Die Auswirkungen waren beeindruckend. Der Ölpreis stieg an, und die USA bezichtigten den Iran der Provokation.
  • 0

AnkaraDer Iran hat das vergangene Woche im Golf aufgebrachte Containerschiff der Reederei Maersk wieder freigegeben. Das Schiff habe am Donnerstag die iranischen Hoheitsgewässer verlassen, sagte ein Sprecher des iranischen Außenministeriums der Nachrichtenagentur ISNA.

Die unter Flagge der Marshall-Inseln fahrende „Maersk Tigris“ mit ihren 24 Besatzungsmitgliedern war am 28. April im Golf von iranischen Patrouillenbooten aufgebracht worden, nachdem das Schiff die Straße von Hormus in iranischen Gewässern passierte.

Die Islamische Republik begründete die Aktion mit einem Rechtsstreit über Schulden der Reederei bei einer iranischen Firma. Daher habe ein Gericht die Beschlagnahme angeordnet. Ob der Rechtsstreit nun beigelegt ist, war zunächst unklar.

Der Zwischenfall hatte international für Aufsehen gesorgt und zu einem Anstieg des Ölpreises geführt. Die Straße von Hormus ist weltweit eine der wichtigsten Wasserwege für den Öltransport. Die USA, die ein militärisches Beistandsabkommen mit den Marshall-Inseln haben, bezeichneten das Aufbringen des Schiffes als Provokation. Seit dem 30. April gibt die US-Marine Schiffen unter US-Flagge Geleitschutz in der Meerenge.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nach Beschlagnahme: Iran gibt Containerschiff wieder frei"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%