Nach Brexit Britische Minister rücken Übergangsphase in den Fokus

Vor ihrem Besuch in Berlin haben zwei britische Minister ihre Vorstellungen von der Übergangsphase nach dem Brexit dargelegt. Sie plädieren für eine „phantasievolle und erfinderische“ wirtschaftliche Partnerschaft.
Kommentieren
Theresa May bei einem Treffen ihres Kabinetts: Finanzminister Philip Hammond (rechts) hat mit dem Brexit-Minister David Davis in einem Beitrag in der "FAZ" die Prioritäten für ihren Berlin-Besuch dargelegt. Quelle: AFP
Brexit

Theresa May bei einem Treffen ihres Kabinetts: Finanzminister Philip Hammond (rechts) hat mit dem Brexit-Minister David Davis in einem Beitrag in der "FAZ" die Prioritäten für ihren Berlin-Besuch dargelegt.

(Foto: AFP)

BerlinDie britische Regierung stellt eine Übergangsphase nach dem Brexit in den Mittelpunkt der Diskussion um die künftigen Beziehungen zur Europäischen Union (EU). In dieser zeitlich befristeten Periode „sollte der Zugang zu den Märkten der anderen in seiner jetzigen Form erhalten bleiben“, schreiben Finanzminister Philip Hammond und Brexit-Minister David Davis in einem Gastbeitrag für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Mittwochausgabe) im Vorfeld ihres Besuchs in Berlin.

Das solle der Wirtschaft in ganz Europa möglichst viel Sicherheit geben. „Diese Woche also möchten wir beide den deutschen Wirtschaftsführern die Botschaft überbringen, dass die Einigung mit der Kommission auf die Details dieser Periode für die britische Regierung große Priorität hat.“

Hammond und Davis signalisierten zugleich Verständnis dafür, dass Deutschland und andere EU-Staaten Großbritannien bei einem Austritt nicht mehr alle Vorteile einer Mitgliedschaft zugestehen wollten. „Die Prioritäten der EU sind aber nicht unvereinbar mit den unsrigen: einer tiefen und besonderen Partnerschaft mit unseren engsten Handelspartnern und Verbündeten“, betonten die Minister.

Nach dem mit dem Brexit einhergehenden Ausstieg aus der Zollunion und dem Binnenmarkt gelte es, „phantasievoll und erfinderisch“ eine wirtschaftliche Partnerschaft über sämtliche Branchen hinweg zu schaffen - einschließlich der Finanzdienste. Auch zum Erhalt der mit strengerer Regulierung erreichten Finanzstabilität gelte es, ein Abkommen zur verstärkten Kooperation innerhalb des europäischen Bankensektors zu schließen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

Mehr zu: Nach Brexit - Britische Minister rücken Übergangsphase in den Fokus

0 Kommentare zu "Nach Brexit: Britische Minister rücken Übergangsphase in den Fokus"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%