Nach dem Friedensabkommen in Nadschaf
Schiiten-Rebellen räumen Moschee

Nach wochenlangen Kämpfen haben schiitische Rebellen am Freitag die belagerte Imam-Ali-Moschee in der irakischen Pilgerstadt Nadschaf geräumt und mit der Abgabe ihrer Waffen begonnen.

HB NADSCHAF. Sie folgten damit einem von Großajatollah Ali al-Sistani mit Rebellen-Chef Moktada al-Sadr ausgehandelten Friedensabkommen. Das sieht die Entwaffnung der Rebellen sowie den Abzug der US-Truppen aus der Stadt vor.

In einem symbolischen Akt übergaben die Aufständischen den Schlüssel zur Moschee, in der sie sich drei Wochen lang verschanzt hatten. Zehntausende Pilger strömten zu dem Heiligtum der Schiiten und feierten den Friedensplan. Al-Sadr und seine Anhänger sollen auf freiem Fuß bleiben. Die USA hatten ihn bisher festnehmen oder töten wollen.

Vor der Moschee warfen die Rebellen ihre Gewehre auf Holzkarren und legten ihre schwarzen Kampfanzüge ab. Mindestens vier verwesende Leichen wurden herausgetragen. Jugendliche Kämpfer begrüßten die zehntausenden, an zerstörten Häusern vorbei strömenden Menschen. „Willkommen im Schrein, Pilger“, riefen sie.

Schiiten im ganzen Land waren dem Ruf Al-Sistanis gefolgt und nach Nadschaf gekommen. Viele weinten beim Betreten der Moschee. Andere küssten den Boden und die reich verzierten Wände. Vor dem Eingang bildeten sich lange Schlangen. Nach dem Abzug der Kämpfer wurden die Tore der Moschee verschlossen. Die Irakische Polizei übernahm die Kontrolle in der Umgebung.

Seit Wochen stand die Moschee im Zentrum des Konflikts, durch den hunderte Menschen getötet wruden. Ebenfalls stürzte die Übergangsregierung von Ministerpräsident Ijad Allaui in eine tiefe Krise.

Eine Lösung der Krise in Nadschaf galt als zentral für die Stabilisierung des gesamten Landes. Eine Beschädigung oder Erstürmung der Moschee durch US-Soldaten hätte zu einem Aufruhr in der mehrheitlich schiitischen Bevölkerung führen können. Die Gewalt hatte auch dazu beigetragen, die Ölpreise auf Rekordhöhe zu treiben.

Seite 1:

Schiiten-Rebellen räumen Moschee

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%