Nach Eklat Gabriel plant erneut Israel-Reise

Nach dem Eklat bei seiner antrittsreise im Frühjahr 2017 will Außenminister Sigmar Gabriel erneut nach Israel reisen. Das Auswärtige Amt bemüht sich wohl erneut um einen Termin mit Regierungschef Netanjahu.
Kommentieren
Außenminister Sigmar Gabriel will bei seinem Besuch an den angeschlagenen Beziehungen zu dem wichtigen Partnerland arbeiten. Quelle: AFP
Sigmar Gabriel

Außenminister Sigmar Gabriel will bei seinem Besuch an den angeschlagenen Beziehungen zu dem wichtigen Partnerland arbeiten.

(Foto: AFP)

Berlin/Tel AvivNeun Monate nach seiner von einem Eklat überschatteten Antrittsreise nach Israel will Außenminister Sigmar Gabriel das wichtige Partnerland wieder besuchen. Für Ende Januar gebe es entsprechende Pläne, hieß es am Donnerstag aus dem Auswärtigen Amt. Bei Gabriels Antrittsbesuch im April hatte Ministerpräsident Benjamin Netanjahu ein Treffen mit ihm platzen lassen, weil der SPD-Politiker auch mit Vertretern regierungskritischer Organisationen sprach.

Es ist davon auszugehen, dass sich das Auswärtige Amt auch diesmal wieder um einen Gesprächstermin bei Netanjahu bemüht. Der israelische Regierungschef wird aller Wahrscheinlichkeit nur zwei Wochen später zur Münchner Sicherheitskonferenz reisen und dann möglicherweise auch Kanzlerin Angela Merkel treffen.

Die beiden Reisen gelten als Gelegenheit, die zuletzt angeschlagenen Beziehungen zwischen beiden Ländern wieder auf Vordermann zu bringen. Anfang vergangenen Jahres hatte Merkel (CDU) offensichtlich aus Verärgerung über die israelische Siedlungspolitik im palästinensischen Westjordanland die deutsch-israelischen Regierungskonsultationen auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben.

Über die Reiseplanung Gabriels ist bisher kaum etwas bekannt. Das Institut für Nationale Sicherheitsstudien in Tel Aviv kündigte am Donnerstag aber bereits eine Rede des deutschen Außenministers am 31. Januar auf einer internationalen Konferenz an, bei der es um Sicherheitspolitik, aber auch um gesellschaftliche Themen geht. Neben Gabriel werden dabei Vertreter der Vereinten Nationen und der Nato sprechen sowie der Generalstabschef der israelischen Armee, Gadi Eisenkot.

  • dpa
Startseite

Mehr zu: Nach Eklat - Gabriel plant erneut Israel-Reise

0 Kommentare zu "Nach Eklat : Gabriel plant erneut Israel-Reise"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%