Nach Enthauptung von Peter Kassig
Obama will Umgang mit Geiselnahmen überprüfen

Nachdem Terroristen des Islamischen Staates (IS) die US-Geisel Peter Kassig enthauptet haben, kündigt US-Präsident Barack Obama nun an, den bisherigen Umgang mit Geiselnahmen überprüfen zu lassen.
  • 1

WashingtonNach der Tötung einer amerikanischen Geisel durch Terroristen des Islamischen Staats (IS) hat US-Präsident Barack Obama eine Überprüfung des Umgangs mit Geiselnahmen angeordnet. Das berichteten die Zeitung „Wall Street Journal“ und mehrere Fernsehsender am Dienstag unter Berufung auf einen Brief einer führenden Mitarbeiterin des US-Verteidigungsministeriums.

Demnach soll die Zusammenarbeit von Behörden und Ministerien bei Geiselnahmen besser koordiniert werden. Das sei nötig, weil die Zahl der verschleppten US-Bürger im Ausland zugenommen habe.

Das Pentagon wolle alle Möglichkeiten einsetzen, um die Freilassung amerikanischer Geiseln zu erreichen, schrieb Pentagon-Mitarbeiterin Christine Wormuth dem Bericht zufolge. Ob dies auch Lösegeldzahlungen einschließt, blieb zunächst unklar.

Die USA weigern sich bislang, Lösegelder zu zahlen. Die Regierung argumentiert, dass andernfalls der Anreiz größer werde, US-Bürger im Ausland zu entführen. US-Medien kritisierten wiederholt europäische Regierungen, weil diese Lösegeld für die Freilassung von Geiseln gezahlt haben sollen. Ein Vorwurf lautet, dass mit dem Geld die „Kriegskasse“ militanter Organisationen aufgefüllt werde.

Die Familien einiger US-Geiseln hatten zuletzt den Umgang der US-Behörden in Entführungsfällen kritisiert und eine bessere Zusammenarbeit mit Angehörigen gefordert. Am Sonntag wurde die Enthauptung des US-Entwicklungshelfers Peter Kassig bekannt.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nach Enthauptung von Peter Kassig: Obama will Umgang mit Geiselnahmen überprüfen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Jede Zahlung fordert mehr Geiseln(Tote) Wer übernimmt dafür die verantwortung? 1 Geisel wird freigekauft und dafür werden 10 Neue genommen! Ein glänzender Wirtschaftszweig von uns gewollt!!!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%