Nach fast 16 Monaten
Iran-Angler Donald Klein zurück in Deutschland

Der fast 16 Monate lang im Iran inhaftierte deutsche Hobbyangler Donald Klein ist seit Mittwoch wieder zurück in der Bundesrepublik. Nachdem er am frühen Mittwochmorgen auf dem Flughafen Frankfurt landete, kehrte er in seinen pfälzischen Heimatort Lambsheim zurück.

HB LUDWIGSHAFEN. Dort rief er wartenden Journalisten und Bürgern zu: „Mir geht es gut, es ist alles in Ordnung. Danke.“ Am Flughafen war er von seiner Familie empfangen worden. Deutsche Diplomaten hatten ihn auf dem Flug vom Iran begleitet. Ihm wurde auch psychologische Hilfe angeboten.

Klein und der Franzose Stephane Lherbier waren am 29. November 2005 beim Hochsee-Angeln festgenommen und wegen illegalen Eindringens in iranische Hoheitsgewässer zu 18 Monaten Haft verurteilt worden. Lherbier war Ende Februar begnadigt worden, Klein am Montag. Nach einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ spielte dabei Ex-Außenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP), der sich Anfang des Monats in Teheran aufhielt, in Absprache mit dem Auswärtigen Amt eine wichtige Rolle. Kleins Verhaftung hatte die deutsch-iranischen Beziehungen belastet.

Nach Kleins Freilassung hatte sich die deutsche Botschaft in Teheran darum bemüht, die Formalitäten für seine Ausreise schnell zu erledigen und einen Flug nach Deutschland zu organisieren. Ein Mitarbeiter der Botschaft begleitete Klein auf dem Lufthansa-Flug, bis er am Flughafen von seiner Frau, seinen zwei Kindern, dem Schwager und der Schwester in Empfang genommen wurde. In Frankfurt sei auch ein Vertreter der psychologischen Beratungsstelle vor Ort gewesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%