Nach Feuergefechten in Mossul
USA prüfen Bericht über Tötung Sarkawis

Die USA prüfen einen Bericht, wonach der irakische Al-Kaida-Anführer Mussab al-Sarkawi bei einem Gefecht in Mossul getötet worden sein soll. Regierungsvertreter äußerten sich jedoch skeptisch zum Wahrheitsgehalt entsprechender Meldungen.

HB WASHINGTON. Es sei sehr unwahrscheinlich, dass der Bericht zutreffend sei, sagte ein Sprecher des US-Präsidialamtes am Sonntag in Washington. Ein US-Regierungsvertreter, der namentlich nicht genannt werden wollte, erklärte jedoch, dem Bericht werde dennoch nachgegangen.

Im nordirakischen Mossul waren am Samstag nach offiziellen Angaben acht Aufständische in einem Gefecht mit US-Truppen getötet worden. Vier weitere Aufständische wurden verletzt. „Es laufen Ermittlungen, ob Sarkawi unter den Getöteten war“, sagte der Regierungsvertreter. Er machte keine näheren Angaben.

US-Soldaten zogen nach Augenzeugenberichten am Montag aus dem abgeriegelten Bereich rund um das Gebäude ab. Ein Polizeisprecher hatte am Samstag erklärt, die Truppen hätten das Haus bei Sonnenaufgang durchsuchen wollen. Dabei sei es zu einem Feuergefecht gekommen. Drei der Aufständischen zündeten den Angaben zufolge Sprengsätze und töteten sich selbst, fünf weitere kamen im Schusswechsel ums Leben. Auch vier Polizisten wurden getötet. Elf US-Soldaten wurden bei der Razzia verletzt.

Sarkawi ist der Anführer des irakischen Ablegers der Extremisten-Organisation Al-Kaida. Die USA haben ein Kopfgeld von 25 Mill. Dollar auf seine Ergreifung ausgesetzt.

Dem Jordanier Sarkawi werden zahlreiche Anschläge im Irak zur Last gelegt. Zuletzt hatte sich seine Gruppe zu den Selbstmordanschlägen auf Hotels in der jordanischen Hauptstadt Amman bekannt, bei denen in diesem Monat 50 Menschen getötet worden waren.

In den vergangenen Monaten hatten die US-Truppen die Ergreifung mehrerer Sarkawi-Verbündeter vermeldet. Im Mai hatte es Spekulationen gegeben, Sarkaui selbst sei bei Gefechten mit US-Truppen schwer verletzt worden. Die Gerüchte bestätigten sich jedoch nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%