Nach Hamas-Sieg
Al-Aksa Brigaden beenden Waffenstillstand

Die palästinensischen Al-Aksa- Brigaden haben nach der Wahlniederlage ihrer Mutterorganisation Fatah das Ende des Waffenstillstandes mit Israel angekündigt.

HB NABLUS/DAMASKUS. „Nach der Wahl ist der Gewaltverzicht nicht bindend“, sagte der Brigaden-Anführer Ala Sanakreh am Samstag.

„Die Kugeln der Brigaden werden auf Israel und die korrupten Menschen (in der Fatah) gerichtet werden. Diese Position ist mit allen Gruppen im Westjordanland abgesprochen.“ Es war zunächst unklar, wie viele der Brigaden diese Entscheidung unterstützten. Ein Brigade-Chef im Tulkarm sagte, er halte den Waffenstillstand noch für gültig.

Bewaffnete Mitglieder der Fatah-Bewegung und palästinensische Polizisten haben außerdem Augenzeugen zufolge am Samstag Parlamentsgebäude in Gaza-Stadt besetzt. Sie seien wütend über den Ausgang der Parlamentswahl vor einigen Tagen, hieß es.

Die radikale Hamas- Organisation ist unterdessen bereit, eine Armee zum Schutz des palästinensischen Volkes aufzubauen. „Wir sind bereit zum Aufbau einer Armee, wie sie jedes Land hat“, sagte Hamas- Chef Chaled Meschaal am Samstag in Damaskus.

„Eine Armee, um unser Volk vor Aggressionen zu schützen.“ Das Heer könnte aus einem Zusammengehen der militanten Gruppen entstehen, einschließlich des bewaffneten Hamas-Flügels.

Bei der Parlamentswahl hatte die Hamas die absolute Mehrheit erreicht und damit die Fatah von der Macht vertrieben. Israel und mehrere Palästinenser-Gruppen hatten sich im vergangenen Jahr jeweils zu einem Gewaltverzicht bekannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%