Nach Marathonsitzung: Kein Applaus für das neue EU-Budget

Nach Marathonsitzung
Kein Applaus für das neue EU-Budget

Der EU-Haushalt ist beschlossen, doch Zufriedenheit sieht anders aus: Kommission und Parlament reagierten enttäuscht auf den Finanzkompromiss, pochen auf Nachbesserungen. Für Merkel dagegen hat sich die „Mühe gelohnt“.
  • 34

Kommentare

  • Hallo Realistin, oder etwa Jutta(von) Ditfurth, oder noch
    schlimmer, Claudia Roth,

    Ihre antideutschen Reflexe sind ja schon paranoid. Von Frau Roth weiß man, daß jeder Nichtdeutsche willkommen ist, je bunter, je besser, um die "deutschen Gene" zu reduzieren, die wahrscheinlich "Teufelswerk" sind.
    Frau Ditfurth ist meistens dermaßen destruktiv, daß eine
    Erwähnung kaum lohnt. Sie wird leider in unseren gängi-
    Talkshows a la Maischberger nur noch als die links-grün-
    radikale Krawall-Lieferantin eingesetzt.
    Beiden, vor allem Frau Roth, geht es um die Immigration
    von Wählerpotential, daher ist nicht Bildung und Bürger-
    status entscheidend, sondern soziale Bedürftigkeit.
    Gebildete und arbeitsfähige Immigranten sind wenig anfäl-
    lig für die "Sozialsülze" der Umverteiler-Parteien, nicht
    so die Bedürftigen und "Sozial-Schwachen", die gerne auf
    die einfache Weltsicht der Gut-Böse-Ideologen "herein-
    fallen".
    "Böse" ist, wer mit Leistung und Geschick (auch mit Glück)
    einen hohen Lebensstandard schafft, "gut" ist, wer aus welchen Gründen auch immer (auch wegen Faulheit), diesen
    Standard nicht hat oder nicht erreichen konnte! Mit der
    "Gerechtigkeitskeule" muß der Staat gewaltsam umvertei-
    len.
    Im übrigen ist der deutsche "Herrenmensch" nirgenwo sichtbar. Im Gegenteil, eine große Mehrheit will kein
    größeres Engagement der Bundesrepublik! Nur, wenn wir
    schon (viel) Geld zahlen und große Verantwortung überneh-
    men, ist es selbstverständlich, auch die entsprechende
    Mitbestimmung zu haben, Es gilt überall auf der Welt,
    daß der die Musik bestimmt, der sie auch bezahlt!

    Zu Ihrem Eingangssatz: Das Wohl der Bürger IST das Wohl der Banken und Konzerne UND, (Sie vergessen es leider auch), das Wohl der vielen klein-und mittelständischen Unternehmen. Hier werden die meisten Innovationen, hier
    wird die gigantische Wertschöpfung erzeugt,die das Wohl
    der Einzelnen und der Gesellschaft ermöglichen und er-
    halten.
    Wertschöpfung ist der Schlüssel allen Reichtums, und
    nicht Umverteilung!

  • wenn DT das größte geberland ist und wenn DT die höchste last tragen muss warum bekommt DT nicht (bei einer bevölkerung von 80 mil.) keine 150 sitze im europ. parlament? verstehe..wenns ums bezahlen geht sollen wir führung beweisen- also den scheck ungterschreiben und ja keine vorschriften machen. aber wenn es darum geht dieser beitragslast auch eine entsprechende repräsentation zukommen zu lassen, traut man DT nicht. wenn dem so ist, dass man uns nciht ganz traut, dann sollte mans vl ohne uns probieren. oder wir ohne den rest.

  • @Fredi

    Weg vom Wohl der Konzerne und Banken hin zum Wohle für die Bürger. Da scheint mir der deutsche und britische Einfluss noch zu groß!

    Sehr richtig! Die Eu dient zualler erst den Banken und den Konzernen!! Der Oberschicht als Hofschranz der Reichen!! Die produktiv arbeitende Bevölkerung wieder refeudalisiert. Deswegen wurden auch neue Wörter geschöpft! Wörter wie Unter- und Oberschicht, Pöbel usw. Der deutsch-dumme Michel bemerkt dies nicht einmal. Weil er gierig ist und auf einen Erlöser wartet wie 1929!

    Das jedes Land versucht für sich das beste heraus zu holen, liegt doch auf der Hand! Jeder Politiker will wieder gewählt werden und hat bei Amtsantritt einen Eid auf sein Land geschworen!

    Ich vestehe die ganze Aufregung nicht! Die EU ist der größte Betrug am Menschen und dient lediglich der Politik, den Banken, den Konzernen!! Die Länder hatten auch früher ohne EU gemeinsam Handel betrieben und friedlich zusammen gelebt! Die Deutschen, die sich wieder einmal als Herrenmenschen aufführen, treiben Europa wieder in den Abgrund und unsere Politiker die Völker in eine Diktatur bzw den Faschismus! Hartz 4 ist Sozialdarwinismus!!! Ökonomisch wertlose Menschen für das Kapital werden wieder zur Zwangsarbeit gezwungen, ja versklavt bzw psychisch in die Verelendung geschickt!! Das alles hatten wir schon einmal. Die Deutschen haben nichts gelernt. Die Masse ist hörig und Untertanen. Mich ekelt das Deutsche Volk nur noch an. Das sich hier im Netz zutiefst aufregt und echauffiert. Sich aber ansonsten nicht wehrt und sogar als Nutznießer vom ganzen profitiert. Gier frisst eben Hirn...diese gierigen Menschen haben noch nicht einmal wahrgenommen, dass wir bereits einen soften Faschismus wieder haben!! Kein Wunder, da sich die Deutschen lieber mit Bier, Fussball und Verdummungsfernsehen zu dröhnen. Anstatt sich seiner Macht zu besinnen und auf die Straße geht!!

  • Wenn von der Presse und Fernsehen Merkel gefeiert wird,dient dies nur der Desinformation der deutschen Öffentlichkeit. Dasselbe gilt für die insoweit von den Eurokraten(Schulz)geäußerte Kritik. Nur die Deutschen zahlen wieder mehr. Begründet wird dies mit dem guten Lauf der deutschen Wirtschaft.Alle diesbezüglichen Hurrameldungen sollen die Umverteilung Richtung Europa für die Deutschen erträglicher machen!!! Das Deutschland reich ist,haben sie aus ihrem Statement gestrichen. Dies war früher(bis vor 2 Jahren) als Umverteilungsgrund genannt worden. Nach der neusten Studie des IWF liegt das deutsche pro Kopf Einkommen in Europa ganz hinten.Die Deutschen gehören zu den Ärmsten in Europa,sind nicht mal Mittelfeld!!!! Die herrschende Parteienkaste verfügt unter Berücksichtigung von Nichtwählern(40%) und sonstige nicht gültigen Stimmen(5% Klausel) über gerade mal 50% der Wähler.Die Grüne würden bei voller Wahlbeteiligung gerade 6.5% der Stimmen erhalten.Die SPD 14%. Hier ist großes Potential für eine neue Partei.

  • Das ist aber sehr populistisch. Nur auf Pressewirkung gerichtet. Denn Brüssel hat sein Wachstum an Personalkosten ungekürzt durchgesetzt. Die EU gehört auf das Notwendige gekürzt und zusammengestrichen und darf sich nicht selbstherrlich Themen, Aufgaben und Hoheitsrechte aneignen dürfen.

  • Madame „Miss_Erfolg“ hat sich in Brüssel zu Lasten des deutschen Bürgers wieder mal über den Tisch ziehen lassen - nein, Sie ist freiwillig drübergerutscht!

    http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/tid-26423/aufstand-gegen-die-bundeskanzlerin-oekonomen-rufen-zum-protest-gegen-eu-politik-merkels-auf_aid_777721.html

  • Der EU muss mehr Geld entzogen werden. Warum behält Deutschland den großen Anteil, den es sowieso zurück bekommt, nicht gleich ein? Muss es erst die irrsinnige Verwaltung der EU durchlaufen? Die Kompetenzen müssen viel stärker in die Länder zurückgeholt werden, in die Nähe der Bürger. Die Eurokraten leben ja wie auf dem Mond, ohne Bodenhaftung.

  • Wenn Nehmerländer immer noch für Europa sind, ist das voll verständlich. Wenn Geberländer bzw. deren Bürger sich immer noch für Europa begeistern, dann kann ihnen nicht mehr geholfen werden. Dann kann man ihnen den letzten Cent aus der Tasche ziehen und sie jubeln immer noch. Somit ist bewiesen, daß die die EU-Propagandamaschinerie das einzige ist, was in diesem Europa erfolgreich ist.

  • ...und Polen als groesster Nutzniesser der EU Gelder will nochmal nachverhandeln.
    Die EU ist fuer den deutschen Buerger nichts anderes als versteckte Reparationszahlungen.

  • Wir leisten und leisten und leisten und schauen zu wie Griechenland, aktuell mit ast 10 Mrd Polen, sh den eigenen Bauch streicheln, Frankreich, Italien, Spanien, verfehlte Politik auf Kosten andererm u.a. auf unsere Kosten !!
    Jede "Mark" Subvention ist zuviel und zieht sehr gerne Schwindel und Betrug nach sich!! Ergo: Subventionen abschaffen!!! Nicht einen müden Euro !!!!

Serviceangebote