Nach Paris-Anschlägen: Polizei findet Hinweise auf weiteren Helfer

Nach Paris-Anschlägen
Polizei findet Hinweise auf weiteren Helfer

Während die erste „Charlie Hebdo“-Ausgabe nach den Terroranschlägen von Paris millionenfach verkauft wird, kämpfen die Ermittler um Informationen zu einer Terrorzelle. Es könnten Hinweise auf einen weiteren Täter geben.
  • 1

ParisNach den Terroranschlägen von Paris sind die Ermittler in einem vom Dschihadisten Amedy Coulibaly gemieteten Haus auf gehortete Waffen gestoßen. Das kleine Haus in einer ruhigen Straße des Pariser Vorortes Gentilly habe der Täter eine Woche vor seiner Geiselnahme in einem jüdischen Lebensmittelladen angemietet und dafür genutzt, um ein erhebliches Arsenal an Waffen zu verstecken, hieß es in einem Polizeibericht. Eine Durchsuchung habe den Ermittlern ermöglicht, einen mutmaßlichen vierten Attentäter zu identifizieren, berichtete die Zeitung „Le Parisien“.

Coulibaly hatte nach der Attacke von Said und Chérif Kouachi auf die Redaktion der Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ in dem koscheren Geschäft Geiseln genommen und vier von ihnen umgebracht. Wie die Kouachi-Brüder wurde er von der Polizei getötet. Rund sechs Mitglieder einer radikalislamistischen Terrorzelle sollen nach Informationen der Nachrichtenagentur AP auf der Flucht sein.

Die französische Polizei wollte nicht bekanntgeben, was sie im Inneren des Hauses in Gentilly südlich von Paris gefunden habe. „Le Parisien“ berichtete, Ermittler und Anti-Terror-Spezialisten hätten einen Motorroller sichergestellt, durch den „ein vierter Mann“ identifiziert werden konnte, der möglicherweise Coulibalys Komplize gewesen sei.

Seite 1:

Polizei findet Hinweise auf weiteren Helfer

Seite 2:

„Der vierte Mann“

Kommentare zu " Nach Paris-Anschlägen: Polizei findet Hinweise auf weiteren Helfer"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Hinweis auf Terrorhelfer gefunden
    ------------
    Amedy Coulibaly war nicht alleine. Er hatte Helfer.
    Kurz vor dem Attentat hatte er eine Wohnung angemietet und dort ein riesiges Waffenarsenal deponiert.

    „Der vierte Mann“ habe ein ausgiebiges Vorstrafenregister, könne in die Attacken in Paris involviert gewesen und möglicherweise nach Syrien geflüchtet sein, schrieb das Blatt. Dort hält sich laut Angaben von türkischen Behördenvertretern auch Coulibalys Ehefrau, die ebenfalls Verdächtige Hayat Boumeddiene, auf.

    Und es gibt sicher noch mehr "Helfer" dieser Terroristen. Allen ist gemein, dass sie äußerst gefährlich und gewaltbereit sind.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%