Nach Protesten gegen Putin
Gericht spricht acht Kremlgegner schuldig

Ein russisches Gericht hat sieben Männer und eine Frau schuldig gesprochen. Sie sollen vor zwei Jahren an gewaltsamen Ausschreitungen bei einer Demonstration beteiligt gewesen sein. Das Strafmaß steht noch nicht fest.
  • 0

MoskauFast zwei Jahre nach Massenprotesten gegen Kremlchef Wladimir Putin hat ein Gericht in Moskau acht Oppositionelle schuldig gesprochen. Die Richterin Natalia Nikischina sah es am Freitag als erwiesen an, dass die sieben Männer und eine Frau am 6. Mai 2012 zu gewaltsamen Ausschreitungen in Moskau maßgeblich beigetragen hätten.

Das Strafmaß stand zunächst nicht fest, wie die Agentur Interfax meldete. Den Verurteilten drohen zwischen fünf und sechs Jahren Straflager. Vor dem Gerichtssaal demonstrierten rund 400 Menschen trotz eines Verbots gegen „Justiz-Willkür“. Es gab mehr als 50 Festnahmen, wie Medien berichteten.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nach Protesten gegen Putin: Gericht spricht acht Kremlgegner schuldig"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%