Nach Raketenstart
US-Kongress beschließt neue Sanktionen gegen Nordkorea

Barack Obama hält schärfere Sanktionen gegen Nordkorea für notwendig. Nun hat der Kongress ein Gesetz über weitere Strafmaßnahmen beschlossen. Ob der US-Präsident das unterschreibt, ist aber noch offen.

WashingtonDer US-Kongress hat ein Gesetz über weitere Strafmaßnahmen gegen Nordkorea beschlossen. Das Repräsentantenhaus votierte am Freitag mit 408 zu 2 Stimmen dafür, dass die USA Nordkorea von Geldströmen abschneiden, die das kommunistisch regierte Land zum Bau von Atomsprengköpfen für Langstreckenraketen nutzen könnte.

Außerdem gaben die Abgeordneten 50 Millionen Dollar (44,5 Millionen Euro) für Radiosendungen frei, die nach Nordkorea ausgestrahlt werden sollen. Mit dem Geld sollen auch Kommunikationsmittel angeschafft und humanitäre Hilfsorganisationen unterstützt werden. Der Senat hat dem Gesetz bereits zugestimmt. Präsident Barack Obama hält schärfere Sanktionen gegen Nordkorea für notwendig. Das Weiße Haus ließ aber offen, ob er das Gesetz unterschreiben wird.

Vor knapp einer Woche hatte Nordkorea den Start einer Rakete in den Weltraum bekannt gegeben. Die USA hegen den Verdacht, dass es sich um den Test einer Langstreckenrakete handelte, den die Vereinten Nationen Nordkorea verboten haben, weil er dem Atom- und Raketenprogramm des Landes dient. Südkorea und Japan haben deswegen bereits neue Sanktionen verhängt.

Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%