Nach Rücktrit
Zypern hat einen neuen Finanzminister

Der Ex-Bankberater Vassos Shiarly ist zum neuen zyprischen Finanzminister ernannt worden. Der bisherige Amtsinhaber war in der Finanzkrise zurückgetreten. Zwei Ratingagenturen haben das Land auf Ramschniveau herabgestuft.
  • 1

NikosiaNach dem Rücktritt des zyprischen Finanzministers Kikis Kazamias hat Präsident Dimitris Christofias am Montag einen ehemaligen Berater des größten Geldinstituts Zyperns als dessen Nachfolger ernannt. Vassos Shiarly übernimmt das Amt inmitten einer schwierigen Phase. Zypern ist praktisch von den Finanzmärkten abgeschnitten, da der Bankensektor viele griechische Staatsanleihen in den Büchern stehen hat.

Zwei der drei großen Ratingagenturen haben das Land auf Ramschniveau herabgestuft, da sie fürchten, im Falle eines Falles müsste die Regierung einspringen und die Banken stützen.

In einer weiteren Neubesetzung rückte Innenminister Neoklis Sylikiotis auf den Posten des zurückgetretenen Handelsministers Praxoulla Antoniadou, wie Regierungssprecher Stefanos Stefanou am Montag mitteilte. Der ehemalige Bürgermeister der Hauptstadt Nikosia, Eleni Mavrou, soll demnach neuer Innenminister werden.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nach Rücktrit: Zypern hat einen neuen Finanzminister"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Zypern war bisher immer im Schatten von Griechenland und wir haben wohl in der EU dieses stilles Leiden und kreisen der Pleitegeier nicht gesehen, so das jetzt auch Zypern nahe am Kollaps ist. Der Tourismus allein kann es nicht richten, und auch die Frage der Grenzen ist immer noch schwierig.

    Wie können wir helfen?? Wie steht es mit der Infrastruktur und Wirtschaft und wie geht es der Bevölkerung??

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%