Durch die Sanktionen des Westens muss die russische Bevölkerung Verluste hinnehmen. Russland verspricht diese zu kompensieren und beschließt ein neues Gesetz. Dieses erlaubt auch Geld anderer Länder einzuziehen.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Da wäre eine Eskalation, die mit dem schnellstmöglichen Wechsel zu neuen Energielieferanten zu beantworten wäre. Klappe zu und Putin erledigt. Was unterscheidet Putin heute von Hitler 1937/38 ?

  • Das Bärtchen, nehme ich an?

  • Uklug. In der nächsten Sanktionsrunde könnte der Westen bewusst darauf abzielen, den russischen Staatshaushalt zu untergraben. Für wie viele Oligarchenpaläste in Kensington ist denn noch Geld da im gebeutelten russischen Kriegsbudget? Und was werden die Steuerzahler wohl sagen zu dieser Art der Umverteilung?

    Der Kreml ähnelt einem Hollywoodhelden, der stundenlang mit der Knarre rumballert ohne jemals nachzuladen. Und sich dabei zielgenau immer ins eigene Bein schiesst...

    :-)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%