Nach Taliban-Gefangenschaft

Bowe Bergdahl wird als Deserteur angeklagt

Der im Austausch gegen Taliban befreite US-Soldat Bowe Bergdahl soll laut Medienberichten wegen Fahnenflucht angeklagt werden. Kameraden hatten ihm bereits zuvor vorgeworfen, die Truppe unerlaubt verlassen zu haben.
Kommentieren

US-Soldaten droht lebenslange Haftstrafe wegen Fahnenflucht

WashingtonDer im Mai 2014 aus fünfjähriger Taliban-Gefangenschaft freigelassene US-Soldat Bowe Bergdahl wird laut Medienberichten wegen Fahnenflucht angeklagt. Ihm werde vorgeworfen, im Juni 2009 seinen Stützpunkt in Afghanistan verlassen zu haben, berichteten mehrere US-Zeitungen übereinstimmend unter Berufung auf Militärs und Bergdahls Anwalt.

Der Unteroffizier war in einem umstrittenen Austausch gegen fünf Terrorverdächtige aus dem Gefangenenlager Guantanamo freigekommen. Kameraden hatten ihm bereits zuvor vorgeworfen, die Truppe unerlaubt verlassen zu haben.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Nach Taliban-Gefangenschaft: Bowe Bergdahl wird als Deserteur angeklagt"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%