Nach Terrordrohung
Niederländer bleibt hinter Gittern

Am Mittwochabend drohte ein Niederländer mit einem Terroranschlag auf ein Konzert US-Popband Allal-Las in Rotterdam, offenbar ohne einen Terrorakt geplant zu haben. Die Polizei will den 22-Jährigen weiter verhören.
  • 0

AmsterdamEin 22 Jahre alter Niederländer bleibt wegen einer Drohung mit einem Terroranschlag weiterhin in Untersuchungshaft. Dies ordnete ein Haftrichter am Freitag in Rotterdam an. Spätestens am kommenden Mittwoch muss der Mann erneut einem Richter vorgeführt werden.

Die Polizei will den jungen Mann weiter verhören, um herauszufinden, warum er mit einem Anschlag drohte – obwohl er allem Anschein nach tatsächlich keinen Terrorakt plante. Wegen der Drohung, über die Näheres nicht bekannt ist, war am Mittwochabend ein Konzert der US-Popband Allah-Las im Rotterdamer „Massilo“ abgesagt worden. Die Drohung fiel zeitlich mit Warnungen der spanischen Polizei vor einem Anschlag in Rotterdam zusammen.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nach Terrordrohung: Niederländer bleibt hinter Gittern"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%