Nach Vorwurf der Korruption
Brasiliens Parlamentspräsident tritt zurück

Wegen des Vorwurfs der Korruption ist in Brasilien der Präsident der Abgeordnetenkammer, Severino Cavalcanti, von seinen Parlamentsämtern zurückgetreten.

HB BRASILIA. „Ich werde meine Unschuld beweisen, die Beschuldigungen entbehren jeder Grundlage“, sagte er am Mittwoch in seiner Rücktrittsrede vor der Kammer in Brasilia. Cavalcanti wird vom Betreiber der Kantinen der Abgeordnetenkammer bezichtigt, für die Verlängerung der Betriebslizenzen illegal Geld gefordert und erhalten zu haben. Er habe 2002 zuerst 40 000 Real (knapp 1  000 Euro) und danach monatlich 10 000 Real (etwa 3700 Euro) gezahlt, versicherte der Betreiber.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%