Nach Wasserstoffbombentest: Nordkorea wirft Propaganda-Flugblätter über Südkorea ab

Nach Wasserstoffbombentest
Nordkorea wirft Propaganda-Flugblätter über Südkorea ab

Nordkoreas Wasserstoffbombentest hat ein propagandistisches Nachspiel mit skurrilen Auswüchsen. Während Südkorea das kommunistische Land mit koreanischem Pop beschallt, lässt Nordkorea „Propaganda-Ballons“ aufsteigen.

SeoulNordkorea hat heliumgefüllte Ballons mit geschätzten eine Million Propaganda-Flugblätter nach Südkorea geschickt. Sie kämen fast täglich im Land an, sagte der Sprecher des Verteidigungsministeriums in Seoul, Kim Min Seok, am Montag. Die meisten Papiere seien in Grenznähe niedergegangen, einige hätten es aber auch bis in die Hauptstadt Seoul geschafft, teilte das südkoreanische Verteidigungsministerium mit. Die Ballons waren demnach mit Zeitschaltuhren versehen und platzten gezielt.

Als Reaktion auf einen neuen Atomtest Nordkoreas hatte Südkorea vor einigen Tagen seine Propagandabeschallung an der Grenze wieder aufgenommen. Aus den Lautsprechern ertönten nordkoreakritische Kommentare und koreanische Popmusikstücke. Der Norden schlug mit eigenen Lautsprecherdurchsagen und den Ballons zurück.

Pjöngjang hatte zuvor verkündet, erfolgreich eine Wasserstoffbombe getestet zu haben, und damit international für Empörung gesorgt. Atomexperten und die US-Regierung bezweifeln aber, dass es sich tatsächlich um eine solche Bombe handelte. Pjöngjang droht immer wieder mit Angriffen auf Südkorea.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur
Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%