Nahe Hauptstadt Washington
US-Kongressabgeordneter angeschossen, Schütze tot

Im US-Bundesstaat Virginia bereiteten sich Abgeordnete auf ein Benefiz-Baseballspiel vor, als Schüsse fielen. Dabei wurde der republikanische Kongressabgeordnete Steve Scalise verletzt. Der Schütze ist inzwischen tot.
  • 0

AlexandriaEin Mann hat auf einem Baseballfeld nahe der US-Hauptstadt Washington das Feuer auf Politiker eröffnet und einen US-Kongressabgeordneten der regierenden Republikaner schwer verletzt. Neben dem 51 Jahre alten Steve Scalise wurden US-Regierungsvertretern zufolge auch ein derzeitiger sowie ein früherer Kongressberater, der jetzt als Lobbyist arbeitet, verletzt. Zudem wurden zwei Polizeibeamte ins Krankenhaus eingeliefert.

Der Angreifer lieferte sich Regierungsvertretern zufolge anschließend einen Schusswechsel mit der Polizei. Dabei habe er Verletzungen erlitten, an denen er wenig später gestorben sei.

Der Schütze war nach Medienberichten mit einem Gewehr und einer Pistole bewaffnet. Bei ihm handelte es sich nach übereinstimmenden Recherchen von „Washington Post“ und CNN um einen 66 Jahre alten Mann aus dem Bundesstaat Illinois. Der Selbstständige hatte den Berichten zufolge seine Lizenz für seine Firma verloren.

Seine Motive blieben zunächst unklar. Äußerungen in den sozialen Medien deuteten aber darauf hin, dass er ein scharfer Kritiker der Republikaner und Trumps war. Das FBI erklärte, es sei noch ungewiss, ob die Tat einen politischen Hintergrund habe.

Der Angreifer schoss wiederholt auf die Parlamentarier. "Es müssen 50 bis 100 Schüsse abgegeben worden sein", sagte der Abgeordnete Mo Brooks. Seinem Kollegen Joe Barton zufolge dauerte die Schießerei rund zehn Minuten.

Der verletzte Scalise wurde offensichtlich in die linke Hüfte getroffen. Eine Operation sei erfolgreich verlaufen, berichtete der Sender MSNBC. Dem Republikaner aus Louisiana obliegt es als sogenannter Einpeitscher ("majority whip"), im Repräsentantenhaus die Republikaner auf eine Linie zu bringen und Mehrheiten durch Verhandlungsgeschick und Überredungskunst zu schaffen. In den USA gibt es keinen Fraktionszwang.

Scalise ist damit die Nummer drei der republikanischen Mehrheitsfraktion. Wegen seiner hohen Position wurde er neben Leibwächtern auch von der Capitol Police zu dem Sportplatz begleitet.

Republikanische Kongressabgeordnete hatten auf dem Eugene Simpson Spielfeld in Alexandrias Vorort Del Ray (Bundesstaat Virginia) für ein Benefizspiel zwischen Republikanern und Demokraten trainiert, das für Donnerstag angesetzt war. Dieses Spiel hat eine mehr als 100-jährige Tradition.

Seite 1:

US-Kongressabgeordneter angeschossen, Schütze tot

Seite 2:

Trump ruft nach Schießerei zu Einheit auf

Kommentare zu " Nahe Hauptstadt Washington: US-Kongressabgeordneter angeschossen, Schütze tot"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%