Nahost-Reise: Bush in Vereinigten Arabischen Emiraten eingetroffen

Nahost-Reise
Bush in Vereinigten Arabischen Emiraten eingetroffen

US-Präsident George W. Bush hat seine Nahost-Reise am Sonntag mit einem Besuch in den Vereinigten Arabischen Emiraten fortgesetzt.

HB ABU DHABI. In einer Rede in Abu Dhabi wolle der Präsident den Nahen Osten erneut zu Demokratie aufrufen, erklärte die Sprecherin des Weißen Haues, Dana Perino. Bush wolle deutlich machen, dass Demokratie und Freiheit im Zentrum der amerikanischen Außenpolitik stünden.

Nach dem Konflikt zwischen Washington und dem Iran wegen des Beinahe-Schusswechsels zwischen Schiffen in der Straße von Hormus werde er den verbündeten Golfstaaten Sicherheitsgarantien geben, dass die USA keinen Krieg anstrebten, erklärte Perino weiter. Ein Angriff gegen den Iran könnte Vergeltungsschläge gegen Stützpunkte auf arabischem Boden zur Folge haben oder die Ölexporte in der Meeresenge von Hormus beeinträchtigen.

Vor seinem Eintreffen in den Emiraten besuchte Bush die im Golf stationierte 5. US-Flotte in Bahrain. Vizeadmiral Kevin Cosgriff erklärte gegenüber Bush, er nehme den Zwischenfall mit den iranischen Schiffen vom 6. Januar sehr ernst.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%