Nahost
US-Millionen für Wiederaufbau in Gaza

Die USA wollen sich offenbar mit 900 Mio. Dollar (702 Mio. Euro) Finanzhilfen am Wiederaufbau des durch den israelischen Militäreinsatz schwer zerstörten Gazastreifens beteiligen. Allerdings sollten die Mittel nicht an die im Gazastreifen herrschenden radikal- islamischen Hamas gehen, heißt es in einem US-Zeitungsbericht.

HB WASHINGTON/KAIRO. Vielmehr solle das Geld von unabhängigen Hilfsorganisationen verteilt werden, berichtet die "New York Times" am Dienstag in ihrer Online-Ausgabe. Die Finanzhilfe werde offiziell bei einer internationalen Konferenz nächste Woche im ägyptischen Badeort Scharm-el-Scheich zugesagt werden, hieß es. An der Konferenz am 2. März wolle auch US- Außenministerin Hillary Clinton teilnehmen, verlautete aus dem State Departement. US-Hilfen für die Palästinensergebiete müssten vom US- Kongress bewilligt werden, hieß es.

Israel hatte am 27. Dezember eine große Militäraktion gegen die radikal-islamische Hamas begonnen, um den Raketenbeschuss Südisraels durch militante Palästinenser aus dem Gazastreifen zu stoppen. Die dreiwöchigen Angriffe, bei denen rund 1400 Palästinenser starben, hatten massive Zerstörungen hinterlassen.

Der damalige US-Präsident George W. Bush hatte noch während der Kämpfe humanitäre Hilfen in Höhe von 85 Mio. Dollar (70 Mio. Dollar) zugesagt. Israel hatte die Angriffe kurz vor der Amtsübernahme des neuen US-Präsidenten Barack Obama am 20. Januar eingestellt und sich aus dem Gazastreifen zurückgezogen.

Unterdessen wollen die rivalisierenden Palästinenserorganisationen Hamas und Fatah am kommenden Donnerstag in Kairo ihren schon vor Wochen angekündigten Versöhnungsdialog beginnen. Die jüngsten gegenseitigen Schuldzuweisungen deuten allerdings auf einen schwierigen Verhandlungsmarathon hin.

Der Vizechef des Hamas-Politbüros, Mussa Abu Marsuk, sagte dem arabischen Nachrichtensender Al-Dschasira, vor Beginn der Gespräche solle es eine erste Begegnung "zur Verbesserung der Atmosphäre" geben. Wichtigste Voraussetzung für ein Gelingen der Versöhnung zwischen Hamas und Fatah sei die Freilassung aller Gefangenen, die von der jeweils anderen Partei inhaftiert worden seien.

Die Hamas kontrolliert den Gazastreifen, die Fatah, die im Sommer 2007 von der Hamas aus dem Gazastreifen vertrieben worden war, die nicht von Israelis besiedelten Gebiete des Westjordanlandes.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%