Nasarbajew kann sieben weitere Jahre regieren
Betrugsvorwürfe bei Wahl in Kasachstan

Internationale Beobachter und die Opposition in Kasachstan haben Fälschungen bei der Präsidentenwahl bemängelt, aus der Amtsinhaber Nursultan Nasarbajew als klarer Sieger hervorging.

HB ASTANA. Es sei zu Einschüchterungen sowie Wahlbetrug gekommen, erklärte die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) am Montag. Nasarbajew sprach dagegen von einer sauberen Abstimmung. Das Volk habe sich für Ruhe und Stabilität entschieden. Der seit 16 Jahren regierende Präsident erhielt 91 Prozent der am Sonntag abgegebenen Stimmen, wie die Wahlleitung mitteilte. Der wichtigste Oppositionskandidat, Scharmachan Tujakbai, kam demnach auf 6,6 Prozent.

Die 460 Wahlbeobachter der OSZE hätten zwar im Vergleich zu früher einige Verbesserungen feststellen können, teilte die Organisation mit. Die Mängel hätten jedoch die Möglichkeit eines aussagefähigen politischen Wettbewerbs erschwert. Bei jeder vierten beobachteten Stimmen-Auszählung habe es Mängel gegeben. Insbesondere sei es zu mehrfachen Stimmangaben gekommen.

Außerdem hätten die Medien einseitig für Nasarbajew Stellung bezogen. Oppositionskandidat Tujakbai sagte vor Journalisten, die Wahl sei ein Zeichen dafür, „dass sich unser Land von einem autokratischen in ein totalitäres Regime verwandelt.“

Das Wahlergebnis bedeutet, dass Nasarbajew das an Erdöl reiche Land sieben weitere Jahre regieren kann. Er kam als Chef der Kommunistischen Partei an die Macht und konnte 1991 und 1999 die Wahlen gewinnen. Er unterhält sowohl gute Beziehungen zu den Ländern des Westens als auch zu Russland und China. Es wird erwartet, dass Kasachstan in den kommenden zehn Jahren unter die zehn größten Erdöl fördernden Länder aufrückt. Derzeit werden Ölfelder im Kaspischen Meer erschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%