Neben Karsai mindestens sechs weitere Kandidaten
Präsidentenwahl in Afghanistan im Oktober

In Afghanistan soll im Oktober die Präsidentenwahl abgehalten werden. Die Parlamentswahlen wurden auf kommendes Jahr verschoben.

HB BERLIN. Afghanistan wählt am 9. Oktober zum ersten Mal in der Geschichte des Landes einen Staats- und Regierungschef. Das gab der Vorsitzende der Wahlkommission von Uno und Afghanistan, Sakim Schah, im staatlichen Fernsehen bekannt. Die ursprünglich zur gleichen Zeit geplante Parlamentswahl soll aber erst im März oder April 2005 stattfinden.

Die von den USA unterstützte Regierung von Präsident Hamid Karsai hatte beide Abstimmungen zunächst für Juni, dann für September geplant. Als Gründe für die Verschiebung wurden logistische Probleme und die anhaltend schlechte Sicherheitslage genannt.

Neben dem während der Afghanistan-Konferenz eingesetzten Präsidenten Karsai kandidieren den Angaben nach mindestens sechs weitere Personen für das Amt des Regierungschefs. Sollte es demnach im ersten Wahlgang noch keine absolute Mehrheit geben, soll es am 23. Oktober zur Stichwahl kommen.

Die Wahlkommission forderte die Regierung sowie die internationale Gemeinschaft auf, für ausreichend Sicherhit im Land zu sorgen. Das Umfeld für Kandidaten und Wähler müsse geschützt werden, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%