Neue Bilder von Misshandlungen
Angeklagte Soldatin: Folter wurde angeordnet

Die der Misshandlung von Häftlingen im Irak beschuldigte US-Soldatin Lynndie England hat nach eigener Darstellung auf Anweisung ihrer Vorgesetzten gehandelt.

HB WASHINGTON. Auf zahlreichen Zeitungsfotos war die mittlerweile in den USA inhaftierte Gefreite zu sehen, wie sie in dem Gefängnis eine Leine hält, die um den Hals eines am Boden liegenden nackten Häftlings geschlungen ist. Dem US-Kongress sollte am Mittwoch neues Bildmaterial über schwere Misshandlungen von Gefangenen in US-Haft im Irak vorgelegt werden. Großbritanniens Premierminister Tony Blair und US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld wiesen erneut Vorwürfe zurück, Informationen über die Misshandlungsaffäre im Irak verheimlicht zu haben. Die Regierungen beider Länder stehen wegen des Folterskandals innen- wie außenpolitisch massiv unter Druck.

„Ich wurde von ranghöheren Personen angewiesen, dort zu stehen und die Leine zu halten, und sie haben das Foto gemacht, das ist alles, was ich weiß“, sagte die in Fort Bragg in den USA inhaftierte England dem Fernsehsender KCNC. Auf einigen Fotos ist sie auch lächelnd mit einer Zigarette im Mund zu sehen. „Von unserer Warte aus haben wir unsere Arbeit getan, was bedeutet, dass wir getan haben, was von uns verlangt wurde und das Ergebnis war das, was sie wollten.“

Der ermittelnde US-Generalmajor Antonio Taguba hatte vor einem Ausschuss des Senats ausgeschlossen, dass die Soldaten eine Anweisung hatten, die Gefangenen mit einer systematisch entwürdigenden Behandlung für Verhöre aussagebereit zu machen. Allerdings seien die Misshandlungen auf Führungsschwäche auf allen Ebenen der US-Armee und fehlende Kontrolle zurückzuführen.

Seite 1:

Angeklagte Soldatin: Folter wurde angeordnet

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%