Neue Generation von Mudschahedin hat im Krieg gelernt
Experten: El Kaida zielt auf Schifffahrt

Britische Sicherheitsexperten rechnen mit einem Anschlag von El-Kaida-Extremisten auf ein maritimes Ziel innerhalb der nächsten zwölf Monate.

HB LONDON. „Der maritime Sektor ist nach wie vor extrem verwundbar für den Terrorismus, und wir rechnen mit einen Attentat auf ein bedeutsames maritimes Ziel im Jahr 2005“, heißt es im jährlichen Terrorismus-Bericht der britischen Sicherheitsfirma Aegis Defence Services, der am Freitag veröffentlicht wurde.

Durch den Krieg im Irak sei es für die Al-Kaida noch leichter geworden, Anschläge zu verüben, denn dieser Konflikt habe einer „neuen Generation von Mudschahedin die Gelegenheit gegeben, das Kriegshandwerk zu lernen“.

Bereits vor Monaten hatte ein ranghoher britischer Marineoffizier davor gewarnt, dass Al-Kaida-Kämpfer Handelsschiffe angreifen könnte, um den Welthandel empfindlich zu stören. 90 % des Handels wird über die Schifffahrt abgewickelt. Anschläge auf Schiffe in den vergangenen wie auf den französischen Supertanker „Limburg“ 2002 vor der Küste von Jemen und auf das US-Kriegsschiff „Cole“ im Jahr 2000 haben deren Verwundbarkeit gezeigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%