Neue Gewalt in mehreren irakischen Städten
Mindestens 15 Tote bei Kämpfen in Irak

Bei Feuergefechten in Falludscha und Tikrit sind 15 Menschen ums Leben gekommen. Unter den Opfern befindet sich auch einer Kameramann des US-Senders ABC.

HB BERLIN. Bei Kämpfen zwischen US-Soldaten und Aufständischen in Irak sind mehrere Menschen getötet worden. Die Zwischenfälle ereigneten sich in zwei irakischen Städten. In der Stadt Falludscha kamen fünf Iraker un ein US-Soldat ums Leben. Unter den Opfern ist auch ein irakischer Kameramann des US-Fernsehsenders ABC, wie die Nachrichtenagentur AP berichtet.

Wie Augenzeugen sagten, waren amerikanische Marineinfanteristen angegriffen worden, als sie ins Stadtzentrum einfuhren. Der irakische Kameramann sei an den Folgen eines Kopfschusses gestorben, sagte ein Arzt der Nachrichtenagentur AFP. Der Sender ABC bestätigte auf seiner Internetseite den Tod seines Mitarbeiters. Wie ein AFP-Reporter sagte, soll der Kameramann Warnungen ignoriert haben. Journalisten hätten ihn gebeten, sich dem Kampfgeschehen nicht zu nähern.

Ein weiteres Feuergefecht ereignete sich der Nähe von Tikrit. Demnach kamen bei einer Razzia von irakischen Sicherheitskräften und US-Soldaten vier Mitglieder des irakischen Zivilverteidigungsrats und drei mutmaßliche Rebellen ums Leben. Wie die US-Armee weiter mitteilte, wurden 21 mutmaßliche Rebellen gefangengenommen.

Nahe der nordirakischen Stadt Kirkuk explodierte zudem auf einem Picknick-Platz eine Mine, wie die Polizei mitteilte. Dabei starben zwei Iraker, 14 weitere Menschen wurden verletzt. Es handele sich vermutlich um einen Unfall, hieß es.

Das US-Nachrichtenmagazin «Time» gab unterdessen den Tod eines irakischen Übersetzers bekannt. Der Mann arbeitete im Bagdader Büro der Zeitschrift und wurde am Mittwoch niedergeschossen, wie es hieß.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%