Neue Gewalttat im Gaza-Streifen
Palästinenser erschießt drei Israelis

Die Serie der Gewalt im Gaza-Streifen reißt nicht ab. Ein Palästinenser erschoss israelischen Angaben zufolge am Freitag drei israelische Siedler.

HB GAZA. Neue Zuspitzung im Gaza-Streichen: Ein Palästinenser erschoss am frühen Freitagmorgen drei Israelis. Zwei weitere wurden verletzt.Der Angreifer sei im Schutz der Dunkelheit in die schwer bewachte jüdische Siedlung Netsarim eingedrungen, hieß es aus israelischen Sicherheitskreisen.

Israelische Soldaten hätten den Mann verfolgt und erschossen. In einem Anruf bei einem libanesischen Fernsehsender bekannten sich die militanten Organisationen Hamas und Islamischer Dschihad nach Angaben des Senders zu der Tat. Im Gaza-Streifen leben rund 7000 jüdische Siedler unter mehr als einer Million Palästinensern.

Am Montag waren bei einer israelischen Angriffsserie im Gaza-Streifen elf Menschen getötet worden, darunter Zivilisten und Angehörige militanter Gruppen. Die Hamas und der Islamische Dschihad sind für zahlreiche Selbstmordanschläge gegen Israelis verantwortlich, auf die Israel regelmäßig mit Vergeltungsaktionen reagiert.

Seit Beginn des Palästinenser-Aufstandes gegen die israelische Besatzung im September 2000 sind mehrere tausend Menschen bei Gewaltaten ums Leben gekommen. Die anhaltende Gewalt zwischen Israelis und Palästinensern hat den Nahost-Friedensprozess faktisch zum Stillstand gebracht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%