Neue Kämpfe in Gaza
Blauhelme wären für Hamas Besatzer

Die radikal-islamische Palästinensergruppe Hamas ist gegen die Stationierung einer internationalen Friedenstruppe im Gazastreifen. Hamas kündigte an, eine solche Truppe als Besatzungsmacht zu behandeln, was einer offenen Drohung gleichkommt.

HB GAZA/NEW YORK. Es gebe einen Versuch, eine Seite auf Kosten der anderen Seite zu stärken, sagte Hamas-Sprecher Sami Abu Suhri am Donnerstag in Gaza. Unterdessen sind in dem Machtkampf der Hamas mit der Fatah von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas neue Kämpfe ausgebrochen.

Die Hamas hat weite Teile des Gazastreifens gewaltsam unter ihre Kontrolle gebracht. Nach Angaben aus palästinensischen Sicherheitskreisen waren die Hauptquartiere des Geheimdienstes und der Polizei in Gaza Hauptziele von Angriffen der Hamas. In Chan Junis wurde ein Mann bei Schießereien getötet.

Insgesamt war die Lage am Vormittag zunächst aber ruhiger als am Vortag. Der militärische Arm der Hamas hat den von der gegnerischen Fatah kontrollierten Polizeitruppen ein Ultimatum bis Freitagmorgen gestellt, um sich zu ergeben.

Angesichts des eskalierenden Bruderkriegs wird der Ruf nach dem Einsatz einer internationalen Friedenstruppe lauter. Er habe bereits mit Abbas und dem israelischen Regierungschef Ehud Olmert über diese Möglichkeit gesprochen, sagte UN-Generalsekretär Ban Ki Moon am Rande einer Sicherheitsratssitzung am Mittwoch vor Journalisten in New York. Jedoch gebe es noch viele Fragen zu klären.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%