Neue Videobotschaft: Entführte US-Geisel fleht um ihr Leben

Neue Videobotschaft
Entführte US-Geisel fleht um ihr Leben

Die vor mehr als einem Monat im Irak verschleppte US-Amerikanerin Jill Carroll hat in einem neuen Video eindringlich dazu aufgerufen, die Forderungen ihrer Entführer zu erfüllen. "Bitte tut, was immer sie wollen", flehte sie.

HB KUWAIT. Die 28-Jährige trug in dem am Donnerstag vom kuwaitischen Privatsender Al Rai TV gesendeten Kurz-Video ein Kopftuch und schien bei guter Gesundheit zu sein. Sie flehte: „Bitte tut, was immer sie wollen. Gebt ihnen was immer sie wollen, und zwar so schnell wie möglich. Es bleibt nur noch wenig Zeit.“

Sie erwähnte zudem einen handgeschriebenen Brief, der dem Sender zusammen mit dem Video zugespielt worden sei. Al Rai TV erklärte, er wolle den Inhalt des Briefs nicht veröffentlichen. Das Schreiben sei den kuwaitischen Behörden übergeben worden.

Die Entführer hatten bereits zuvor dem arabischen Fernsehen Videos zugespielt, um ihrer Forderung nach Freilassung aller irakischen Frauen aus US-Militärhaft Nachdruck zu verleihen. In einem Ende Januar vom arabischen Fernsehsender Al-Dschasira ausgestrahlten Video war Carroll ebenfalls zu sehen gewesen. Eingeblendet war dabei ein Logo der Entführer, die sich „Brigaden der Vergeltung“ nennen. Bereits Mitte Januar hatte der Sender ein erstes Video der Entführer ausgestrahlt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%