Neue Vorwürfe der Opposition
CD-Affäre in Großbritannien spitzt sich zu

Nach dem Verlust von zwei CDs mit den persönlichen Daten von 25 Mill. Personen bei der britischen Steuerbehörde erhöht die Opposition den Druck auf die Regierung von Premierminister Gordon Brown. Um Geld zu sparen, seien sensible Informationen nicht gelöscht worden, heißt es. In wessen Händen diese Daten gelangt sind, bleibt weiterhin unklar.

HB LONDON. Aus einer Notiz des Rechnungsprüfungshofs gehe hervor, dass sensible Daten aus Kostengründen vor der Übermittlung nicht entfernt worden seien, erklärte der finanzpolitische Sprecher der Konservativen, Philip Hammond, am Donnerstag laut einem Bericht der Nachrichtenagentur PA.

Der Rechnungsprüfungshof, der die Daten anforderte, habe verlangt, dass sensible Informationen wie Bankverbindungen entfernt würden. Die Steuerbehörde habe darauf geantwortet, dass dies nicht möglich sei, da das eine zusätzliche Zahlung an eine IT-Firma bedeuten würde. In diese Entscheidung sei ein beigeordneter Direktor der Behörde einmarkiert gewesen. Vor dem Unterhaus habe Finanzminister Alistair Darling die Lage am Mittwoch so dargestellt, dass sich ein untergeordneter Beamter regelwidrig verhalten habe. Seine eigenen Erkenntnisse deuteten aber darauf hin, „dass auf einer höheren Ebene eine Entscheidung getroffen wurde, die Daten nicht zu desensibilisieren, einfach, um Kosten zu sparen“, zitierte PA Äußerungen Hammonds in der BBC. Er forderte Darling auf zu erklären, ob ihm dieser Sachverhalt vor der Debatte im Unterhaus bekanntgewesen sei.

Auf den CDs befinden sich die Daten von 7,25 Mill. Familien, die Kindergeld erhalten, darunter Anschrift, Geburtsdaten und Bankverbindungen. Die Datenträger verschwanden in der Hauspost auf dem Weg von der Steuerbehörde zur Rechnungsprüfungsbehörde. Brown äußerte am Mittwoch im Unterhaus sein Bedauern über den Vorfall. Auch Darling entschuldigte sich für die „katastrophale Panne“. Hinweise darauf, dass die Daten in kriminelle Hände gelangt sein könnten, gibt es nach Regierungsangaben nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%