Neue Zahlen
Noch höhere AIG-Bonuszahlungen

Die Bonus-Zahlungen an Manager des angeschlagenen US-Versicherers AIG haben bereits hohe Wellen geschlagen. Die Erregung könnte sich noch steigern: Offenbar sind die Zahlungen noch höher als bisher bekannt ausgefallen.

HB CHICAGO. Der vom Staat gerettete Versicherungsriese soll Boni in Höhe von 218 Millionen Dollar ausgezahlt haben. Das geht aus am Unterlagen hervor, die am Samstag veröffentlicht wurden. Sie stammen von Richard Blumenthal, dem Generalstaatsanwalts des US-Bundesstaats Connecticut. Bisher ging die Öffentlichkeit 2008 lediglich von 165 Millionen Dollar aus.

Die Dokumente seien als Reaktion auf eine Vorladung am späten Freitagabend an Blumenthals Büro übergeben worden, hieß es. Den Unterlagen zufolge erhielten 73 Manager Boni von mindestens einer Million Dollar und fünf Manager Boni von über vier Millionen Dollar.

In den USA haben die Bonuszahlungen von AIG einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Der Staat hat den Konzern mit Nothilfen über 180 Milliarden Dollar am Leben erhalten. Das Repräsentantenhaus verabschiedete daher am Donnerstag ein Gesetz, um die Boni weitgehend zurückzuholen. Der Zorn über die Prämien aus Steuergeldern droht auch die Bemühungen von US-Präsident Barack Obama zu torpedieren, die Finanzmärkte zu stabilisieren und die USA aus der Rezession zu holen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%