Neuer US-Botschafter
Obama-Vertrauter wird Botschafter in Berlin

Mit wochenlanger Verzögerung hat US-Präsident Barack Obama den früheren Goldman Sachs-Manager Philip Murphy zum neuen US-Botschafter für Deutschland benannt. Damit folgt Obama der Tradition seines Vorgängers – auch er vergibt prominente diplomatische Posten an enge Vertraute und Wahlkampfhelfer.

DÜSSELDORF. Murphys Vorgänger William Timken war von George W. Bush entsandt worden, hatte den Posten aber bereits vor Monaten verlassen.

Bevor der neue Botschafter in Berlin antreten kann, muss er noch vom Senat bestätigt werden. Zwar gibt es an einem positiven Votum keinen ernsthaften Zweifel, doch macht sich in Washington zunehmend Unmut darüber bereit, dass Obama immer mehr Posten an Personen vergibt, die aus dem Umfeld der Investmentbank Goldman Sachs kommen. Prominentestes Beispiel ist Finanzminister Tim Geithner, aber auch in der zweiten Reihe sitzten viele ehemalige Investmentbanker.

Im Gegensatz zu seinem Vorgänger Timken, der auch am Ende seiner Zeit in Berlin kein Deutsch sprach, hat Murphy eine lange Erfahrung in den transatlantischen Beziehungen und kennt sich nach ein paar Jahren in Frankfurt in Deutschland gut aus. Murphy war fast 25 Jahre Investmentbanker, zuletzt als Co-Chef für das globale private Vermögensmanagement. Zeitweise verantwortete er auch das Deutschland-Geschäft der Bank.

Doch 2006 ging er in die Politik. Im Wahlkampf war der Finanzchef der Demokratischen Partei und damit nach Ansicht von Politik-Insidern in Washington einer der Erfolgsfaktoren für Obamas Wahlsieg. Er sammelt persönlich 627 000 Dollar für Obama ein. Der 52-jährige Havard-Absolvent Murphy hat vier Kinder und gilt als ausgesprochen guter Kommunikator. Zudem hat er sich in den USA bereits für die Verbreitung deutschen Kulturgutes eingesetzt: Er sitzt nicht nur im Aufsichtsrat der Atlantik-Brücke, sondern ist auch Vorstandsmitglied des amerikanischen Fußballverbands.

Georg Watzlawek
Georg Watzlawek
Handelsblatt Online / Ressortleiter Wirtschaft und Politik
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%