Neuer Vertrag
Russland und China einigen sich auf Öllieferungen

Nach monatelangem Streit über den Preis haben sich Russland und China auf umfangreiche Öllieferungen geeinigt.

HB MOSKAU. Die staatlichen Firmen Rosneft aus Russland und CNPC wollten den auf 15 Jahre angelegten Vertrag in den kommenden Tagen unterzeichnen, hieß es am Freitag in Industriekreisen. Demnach soll der Abschluss im Rahmen des Besuchs des chinesischen Ministerpräsidenten Wen Jiabao in Moskau kommende Woche vollzogen werden.

Der bisherige zwischen den beiden Firmen läuft 2010 aus. Rosneft hatte veränderte Bedingungen gefordert. Russland hat China 2004 die Lieferung von 48,4 Millionen Tonnen Öl zugesagt. Derzeit wird der Rohstoff per Bahn in die Volksrepublik transportiert.

Ende kommenden Jahres soll aber eine Pipeline mit einem Fassungsvermögen von 600 000 Barrel pro Tag zwischen Ost-Sibirien und der chinesischen Grenze in Betrieb gehen. Der Rest wird weiterhin per Bahn an die russische Pazifik-Küste gebracht und dort in weitere asiatische Länder geliefert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%